Stellenausschreibung

  • Bei Landesmitteln vorher Absprache mit dem Dekanat wegen der Stellennummer, Wiederbesetzungssperren etc. – entfällt bei Einstellungen aus Drittmitteln. Außerdem entfällt nach der Zielvereinbarung zwischen Präsidium und Fakultät für den Zeitraum 2014-2016 die Stellensperre bei Neueinstellung von Frauen auch bei Stellen, die aus Landesmitteln finanziert werden. 
  • Ausschreibungstext verfassen: Bitte dabei auf präzise Angaben zur Tätigkeit, zu den geforderten Voraussetzungen, den erwünschten Fähigkeiten und Kenntnissen sowie den Konditionen (Entgeltgruppe, Arbeitszeit etc.) achten. Selbstverständlich muss die Tätigkeit mit der angebotenen Entgeltgruppe in Einklang stehen. Außerdem muss die Ausschreibung die korrekten Schwerbehinderten- und Migrationspassi und den korrekten Frauenpassus (z.Z. ab E9/E10) sowie den Hinweis auf den Verzicht auf die Vorlage von Bewerbungsfotos enthalten. - Muster sind im Dekanat. 
  • Formular Ausschreibungsverfahren ausfüllen und Unterschrift von der Arbeitsgruppen- und ggf. Projektleitung bei Einstellungen aus Drittmitteln einholen. Zusätzlich Abgabe des Antrags im Personalbüro, um die Unterschriften vom Dekan Prof. Quandt und dem Geschäftsführer der Fakultät Dr. Frank Paul einzuholen.
  • Unterschriebener Antrag auf Ausschreibung (Ausschreibungsverfahren) und Ausschreibungstext wird vom Dekanat an das Präsidium (Personaldezernat, Herrn Hübenet geschickt
  • Weiterer Vorgang: das Personaldezernat gibt den Vorgang an den Personalrat
  • Das Personaldezernat stellt die Stellenausschreibung nach erfolgter Genehmigung des Personalrats auf die Internetseite der CAU.
  • Die Stellenausschreibung aus dem Internet wird vom Personaldezernat an die jeweilige Arbeitsgruppe geschickt
  • Die externen Veröffentlichungen (z. B. Die Zeit, Kieler Nachrichten, etc.) von Stellenanzeigen müssen immer in Zusammenarbeit mit der Westpress Werbeagentur in Hamm geschehen (Ansprechpartner sind Frank Dittrich, Judith Pumpe oder Dirk Niebecker; email: jeweils vorname.nachname@westpress.de – Die Kosten sind aus dem Budget der eingenen Kostenstelle zu begleichen. Bitte den Betrag im Haushaltsbüro festlegen lassen.
  • Zusätzlich: Anfrage (mit Ausschreibungstext) z. B. per Fax, ob es geeignete Bewerber/innen gibt, die schwerbehindert sind an:
  • Agentur für Arbeit: Patrick Nagatis, Reha-Spezialist, Reha-Team in der Agentur für Arbeit Kiel

Tel: 0431 / 709 - 1266

Fax: 0431 / 709 - 1795

mailto:Kiel.161-Reha@Arbeitsagentur.de

Mit Herrn Nagatis ist folgendes Verfahren abgesprochen:

Um Rückfragen und Irritationen innerhalb der CAU zu vermeiden, sollte folgender Satz in die Abfrage aufgenommen werden:

"Sollten wir innerhalb von 2 Wochen keine Rückmeldung von Ihnen erhalten, gehen wir davon aus, dass Ihrerseits kein geeigneter Bewerber zur Verfügung steht."

Das Verstreichen der Frist ist dann automatisch als Fehlmeldung zu werten. Sollten Sie in dem jeweiligen Auswahlverfahren eine kürzere Frist veranschlagt haben, dann vermerken Sie diese bitte auf Ihrer Anfrage.