Protokolle der 5. Wahlperiode

In den Jahren 2002 bis 2004 fanden folgende Sitzungen des Konvents statt:

50. 5.7.2002
51. 23.10.2002
52. 4.12.2002
53. 5.2.2003
54. 16.4.2003
55. 14.5.2003
56. 25.6.2003
57. 29.10.2003
58. 26.11.2003
59. 21.01.2004
60. 04.02.2004
61. 14.04.2004
62. 26.05.2004


50. Sitzung des Konvents am 5.7.2002

TOP 1 Protokollarisches
TOP 2 Berufungen, Ernennungen und Habilitationen
TOP 3 Mitteilungen des Dekans
TOP 4 Wahl des Dekans und der Prodekane
TOP 5 Verschiedenes

Zu TOP 4 Wahl des Dekans und der Prodekane

Herr Kandzia schlägt Herrn Weppner zur Wahl als Dekan vor. Die geheime Wahl ergibt: 9 Ja-Stimmen, eine Enthaltung, keine Nein-Stimmen. Herr Weppner nimmt die Wahl an.
Herr Kandzia schlägt Herrn Fuchs zur Wahl als Prodekan vor. Die geheime Wahl ergibt: 9 Ja-Stimmen, eine Enthaltung, keine Nein-Stimmen. Herr Fuchs nimmt die Wahl an. Herr Fuchs merkt an, dass es nach Ablauf seiner Amtszeit nicht als Dekan zur Verfügung stehen werde.
Desweiteren schlägt Herr Kandzia Herrn Berghammer zur Wahl als Prodekan vor. Die geheime Wahl ergibt: 9 Ja-Stimmen, eine Enthaltung, keine Nein-Stimmen. Herr Berghammer nimmt die Wahl an.


51. Sitzung des Konvents am 23.10.2002

Tagesordnung

TOP 1 Protokollarisches
TOP 2 Berufungen, Ernennungen, Habilitationen und Lehraufträge
TOP 3 Mitteilungen
TOP 4 Verschiedenes

Zu TOP 2 Berufungen, Ernennungen, Habilitationen und Lehraufträge

TOP 2.1 Berufungskommission Nachfolge Jammel (Betriebssysteme):
Der Konvent stimmte einstimmig dem Vorschlag zu, Hrn. Sommer und Hrn. Berghammer für diese Kommission nachzubenennen.
TOP 2.2 Honorarprofessur G. von Sengbusch:
Die Laudatio wurde in Auszügen durch Prof. Faupel vorgetragen, der Konvent stimmte zu, den Vorgang an den Senat fuer die kommende Senatssitzung weiterzuleiten. (schriftliche Abstimmung: 10 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen, 0 Enthaltungen)
TOP 2.3 Apl.-Prof. H.-J. Klein:
Die Laudatio wurde von Prof. Kandzia vorgelesen, der Konvent stimmte zu, den Vorgang an den Senat fuer die kommende Senatssitzung weiterzuleiten. (schriftliche Abstimmung: 10 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen, 0 Enthaltungen)
TOP 2.4 Lehrauftrag Gerstacker:
Herr Höher stellte die wissenschaftliche Arbeit von Hrn. Gerstacker kurz vor. Sein Hauptgebiet ist Adaptive Systemidentifikation. Die Lehrveranstaltung ist für das Masterprogramm Digital Communications geplant. Der Konvent stimmte dem Antrag auf Erteilung eines Lehrauftrages zu.
Lehrauftrag Zhang:
Herr Weppner stellte den Antrag von Prof. Jansen kurz vor, Prof. Gouchuan Zhang hat bereits ein Stipendium fuer Kiel bekommen, der Antrag beinhaltet die Genehmigung des Lehrauftrages und die teilweise Finanzierung des Gastaufenthaltes. Herr Zhang wird eine Vorlesung über Online Algorithms halten. Der Konvent stimmte dem Antrag zu.
TOP 2.5 Nachfolge Hackbusch: Herr Weppner berichtete ueber die letzten Beratungen mit dem Rektorat; man hat sich u.a. auf folgendes einigen können: - Nachfolge Hackbusch und Nachfolge Carstensen vertreten in Kiel die numerische Mathematik
- sowohl die Arbeitsgruppe zur Nachfolge Hackbusch ‚Scientific Computing' als auch die Arbeitsgruppe Srivatsav bleiben in der Technischen Fakultät, eine Zweitmitgliedschaft in einer anderen Fakultät ist davon unberührt
- die Professur zur Nachfolge Carstensen soll auch die Wirtschaftsmathematik abdecken
- der Bereich II des Mathematischen Seminars wird aufgelöst
- der Vertrag mit Hrn. Hackbusch wurde auf gesamt sechs Jahre verlängert
- die Mathematik muss das Grundstudium (Mathematik für Ingenieure) abdecken, Inhalte sind mit der TF abzustimmen
- die TF stellt keine weitere Sekretariatsstelle zur Verfügung
- das Institut für Informatik und Praktische Mathematik behält solange seinen Namen bei, bis klar ist, wo der Nachfolger von Hrn. Hackbusch angesiedelt ist
- das Rektorat hat das Ministerium gebeten, den Ruf zur Nachfolge Hackbusch zu erteilen. Das Ministerium hat eine Voranfrage an das sächsische Ministerium gerichtet.
TOP 2.6 Nachfolge Kluge:
Das Ministerium hat den Ruf noch nicht erteilt, es werden zur Zeit die Ergebnisse der Erichsen-Kommission abgewartet. Der Dekan hat zu diesem Thema Anfang November ein Gespräch im Ministerium.


52. Sitzung des Konvents am 4.12.2002

TOP 1 Protokollarisches
TOP 2 Diplomprüfungsordnung für den Studiengang Ingenieur-Informatik und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Informatik
TOP 3 Promotionsordnung
TOP 4 Vereinbarung mit der WiSo-Fakultät zur Leistungsverflechtung von Informatik und den Wirtschaftswissenschaften
TOP 5 Regelung zu den Reisekosten in der TF
TOP 6 Besetzung von Ausschüssen
TOP 7 Mitteilungen des Dekans
TOP 8 Verschiedenes

Zu TOP 2 Diplomprüfungsordnung für den Studiengang Ingenieur-Informatik und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Informatik

Herr Hanus erläutert die vorliegende Prüfungsordnung für den Studiengang Ingenieur-Informatik. Nach eingehender Diskussion wird bei einer Enthaltung mit 4 Stimmen für und mit 6 Stimmen gegen die Vertagung einer Entscheidung über die Ordnung gestimmt. Der Konvent beschließt darauf hin: Beschluss: Mit der Maßgabe Druckfehler zu entfernen und den Begriff Wahlpflichtfach in Anwendungsfach umzubenennen, stimmten für die Annahme der Prüfungsordnung 6 Konventsmitglieder, 4 dagegen, eine Enthaltung.
Herr Hanus erläutert auch die zweite vorgelegte Prüfungsordnung. Nach kurzer Erörterung wird mit 10 ja-Stimmen, keiner Gegenstimme und einer Enthaltung die Annahme der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang mit der Maßgabe den § 4 Absatz 2 ersatzlos zu streichen, beschlossen.

Zu TOP 3 Promotionsordnung

Mit 11 Ja-Stimmen, keiner Nein-Stimme und keiner Enthaltung wird die vorgelegte Änderungssatzung der Promotionsordnung, d.h. die Erhöhung de abzuliefernden gedruckten Exemplare von 5 auf 6 beschlossen.

Zu TOP 4 Vereinbarung mit der WiSo-Fakultät zur Leistungsverflechtung von Informatik und den Wirtschaftswissenschaften

Der Konvent nimmt die vorgelegte Vereinbarung einstimmig zustimmend zur Kenntnis.

Zu TOP 5 Regelung zu den Reisekosten in der TF

Der Dekan gibt fakultätsinterne Regeln hinsichtlich der Genehmigung und Finanzierung von Reisen von Fakultätsmitgliedern zur Kenntnis

Zu TOP 6 Besetzung von Ausschüssen

Prüfungsausschuss Informatik (Diplom)
Mit 10 ja-, keiner Gegenstimme und einer Enthaltung wird Herr Krüger zum studentischen Mitglied des Ausschusses gewählt. Die Wahl eines Stellvertreters für Herrn Bender soll auf der nächsten Konventssitzung erfolgen.
Prüfungsausschuss Ingenieur-Informatik
Mit 10 ja-, keiner Gegenstimme und einer Enthaltung wird Herr Völkel mit Herrn Schäfer als Stellvertreter zum studentischen Mitglied des Ausschusses gewählt.
Gemeinsamer Ausschuss für die Lehrerausbildung
Einstimmig wird Herr Höhrmann als studentisches Mitgliedes des gemeinsamen Ausschusses für die Lehrerausbildung gewählt.


53. Sitzung des Konvents am 5.2.2003

TOP 1 Protokollarisches
TOP 2 Haushalt der TF 2003
TOP 3 Berufungen und Ernennungen
TOP 4 Besetzung in Kommissionen und Ausschüssen
TOP 5 Bericht zur Befragung durch die Erichsen-Kommission
TOP 6 Öffentlichkeitsarbeit
TOP 7 Mitteilungen des Dekans
TOP 8 Verfahrensweise bei elektronischen Abstimmungen
TOP 9 Bekanntgabe von Konventsbeschlüssen
TOP 10 Mitteilungen des Dekans
TOP 11 Verschiedenes

Zu TOP 2 Haushalt der TF 2003

Es wird folgendes einstimmig beschlossen:
a) Bis Ende März werden in Einzelgesprächen die Anmeldungen diskutiert mit dem Ziel, das Defizit zwischen Anmeldung und verfügbaren Mitteln auszugleichen.
b) Im Konvent am 16.4.2003 wird eine korrigierte Tabelle vorgelegt. In dieser Tabelle wird auch die Spalte `HiWis/Werkvertr.' ausgefüllt sein.
c) Bis zum 16.4. kann ab sofort über folgende Mittel verfügt werden:
- Allgemeine Betriebsmittel bis zu 100%
- Projektmittel bis zu 30%
- Investmittel bis zu 30%
- Hilfskräfte bis zu 80%
- Bibliothek bis zu 30%
- Berufungsmittel bis zu 100%
d) Der HBFG-Antrag soll von R. von Hanxleden wie geplant gestellt werden. Ob die Beschaffung in 2003 oder Anfang 2004 stattfinden wird, hängt neben der Genehmigung von dem Haushaltsstand der TF ab.

Zu TOP 3 Berufungen und Ernennungen

3.1 Berufung Betriebssysteme (Nachfolge Jammel):
Herr Hanus verlas die Laudatio und schlug die Liste vor. Nach Diskussion und einem Änderungsvorschlag wurde über die Liste abgestimmt mit 15 JA-Stimmen, 0 NEIN-Stimmen, 0 ENTHALTUNGEN
3.2 Ehrendoktorwürde Leslie Lampert: Herr von Hanxleden verlas die Laudatio. Die Abstimmung erfolgte mit 10 JA-Stimmen, 0 NEIN-Stimmen, 0 ENTHALTUNGEN
3.3 Berufung Nachfolge Kandzia: Herr Jansen verlas die Laudatio und schlug die Liste vor. Die Abstimmung erfolgte mit 15 JA-Stimmen, 0 NEIN-Stimmen, 0 ENTHALTUNGEN
3.4 Der Antrag für die Honorarprofessur für Herrn von Sengbusch liegt derzeit zur Unterschrift in der Staatskanzlei.

Zu TOP 4 Besetzung in Kommissionen und Ausschüssen

4.1 Der Konvent beschloss, dass die Amtszeit in den Ausschüssen und Kommissionen der Fakultät an die Amtszeit des Dekans gebunden wird.
4.2 Als Beauftragter für Studium und Lehre wählte der Konvent Herrn Dirks. Die Abstimmung erfolgte mit: 10 JA-Stimmen, 0 NEIN-Stimmen, 1 ENTHALTUNG
4.3 Die bisherige Besetzung der Werkstattkommission wurde um Herrn Daschner erweitert. Somit gehört der Werkstattkommission an: Bahr, Burmeister, Chu, Doneit, Kolahi, Rätzke und Daschner. Die Abstimmung erfolgte mit: 11 JA-Stimmen, 0 NEIN-Stimmen, 0 ENTHALTUNGEN
4.4 Die studentischen Vertreter für die Prüfungsausschüsse der `Elektro- und Informationstechnik', des `Wirtschaftsingenieurs' und des `Digital Communications' wurden neu gewählt.
Elektro- und Informationstechnik: Justus Fricke (Markus Nordhausen) Kathrin Schmeink, (Raimer Lucks)
Wirtschafts-Ingenieur (Elektro- und Informationstechnik) Volker Liersch (Marcus Bücken)
Materialwissenschaft Julian Tornow Digital Communications Justus Fricke (Kathrin Schmeink) Abhängig von der Entscheidung des Prüfungsausschusses, ob die Sitzungen in deutsch oder englisch abgehalten werden sind gewählt: Ramasamy Kannan (Amanpreet Singh) im Falle der Sitzungssprach englisch, Raimer Lucks (Marcus Bücken) im Falle der Sitzungssprache deutsch. Die Abstimmung erfolgte mit: 11 JA-Stimmen, 0 NEIN-Stimmen, 0 ENTHALTUNGEN
4.5 Herr Weppner gab bekannt, dass die Auswertung der im Wintersemester 2001/2002 durchgeführten Befragungen der Studierenden der Ingenieurstudiengänge abgeschlossen sei und das anonymisierte Ergebnis demnächst verteilt werde.

TOP 8 Verfahrensweise bei elektronischen Abstimmungen

Herr Dirks schlug vor, das Verfahren für elektronische Abstimmungen festzulegen.
Der Konvent beschloss mit 11 JA-Stimmen, 0 NEIN-Stimmen und 0 ENTHALTUNGEN folgendes:
1. Elektronische Abstimmungen sind auf solche Verfahren zu beschränken, bei denen keine Notwendigkeit des Informationsaustausches oder einer Aussprache besteht und damit ein zeitlicher Vorteil entsteht.
2. Für eine elektronische Abstimmung muss mindestens die erforderliche Mehrheit der Mitglieder des entsprechenden Gremiums erreicht werden. Bei mindestens einer Gegenstimme muss das Gremium tagen, um eine Aussprache herbeizuführen. Der Konvent behält sich vor, diesen Beschluss zu revidieren, falls er sich in der Praxis nicht bewährt.

TOP 9 Bekanntgabe von Konventsbeschlüssen

Herr Dirks beantragte, dass Konventsbeschlüsse möglichst bald nach der Konventssitzung an alle Professoren bekannt gegeben werden. Der Konvent einigte sich darauf, dass die Beschlüsse, die für einen erweiterten Personenkreis von Bedeutung sind, vorbehaltlich der späteren Bestätigung des Protokolls an die betreffenden Professoren und sonstige beteiligte Personen unmittelbar nach der Sitzung (spätestens zwei Wochen) weitergegeben werden.


54. Sitzung des Konvents am 16.4.2003

TOP 1 Protokollarisches

TOP 2 Haushalt der TF 2003
TOP 3 Berufungen, Ernennungen, Freisemester, Besetzung einer Berufungskommission für eine C4-Professur/GKSS
TOP 4 Wahl einer Frauenbeauftragten der TF
TOP 5 Masterstudiengang Informatik
TOP 6 Bericht zum Gutachten der Erichsenkommission
TOP 7 Mitteilungen des Dekans
TOP 8 Verschiedenes

Zu TOP 2 Haushalt der TF 2003

Im Anschluss an die Erläuterungen zu dem am 14.4.2003 verschickten Haushaltsentwurf wird beschlossen, dass 80% der in der Vorlage genannten Zahlen zur Bewirtschaftung durch die Kostenstellen freigegeben werden sollen. Auf der Konventssitzung am 14.5.2003 soll der Haushalt nach Klärung offener Fragen endgültig verabschiedet werden.
Herr Weppner schlägt darüber hinaus vor, dass für das Haushaltsjahr 2004 die entsprechenden Mittelanmeldungen nur noch nach Vorbesprechungen in den einzelnen Fachgebieten angenommen werden sollten.

Zu TOP 3 Berufungen, Ernennungen, Freisemester, Besetzung einer Berufungskommission für eine C4-Professur/GKSS
3.1 Freisemester Prof. Jansen:
Herr Hanus erklärt für das Institut für Informatik und Praktische Mathematik, dass einer Genehmigung eines Freisemesters von Herrn Jansen nichts im Wege stehe, das Vorlesungsangebot sei ohne Mehrkosten sichergestellt. Der Konvent beschließt einstimmig ohne Gegenstimme bei einer Enthaltung, Herrn Jansen das Freisemsester zu gestatten.
3.2 Berufungskommission einer C4-Professur am Forschungszentrum GKSS Geesthacht Der Dekan berichtet über die geplante Besetzung einer C4-Professur am Forschungszentrum GKSS Geesthacht und stellt den Ausschreibungstext vor; er bittet um nachträgliche Genehmigung der Besetzung der entsprechenden Berufungskommission mit den Herren Faupel, Jäger Adelung (wiss. Mitarbeiter) und Greve (stud. Vertreter) Der Konvent beschließt einstimmig ohne Gegenstimme bei keiner Enthaltung die vorgeschlagene Besetzung der Berufungskommission von Seiten der TF.

Zu TOP 4 Wahl einer Frauenbeauftragten der TF
Frau Beate Minten zur Wahl vorgeschlagen. Herr Weppner merkt an, dass mit der Wahl von Frau Minten kein Anspruch auf eine Dauerstelle begründet sei. In geheimer Wahl wird Frau Minten mit 10 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und keiner Enthaltung zur Frauenbeauftragten der TF gewählt.

Zu TOP 5 Masterstudiengang Informatik

Herr Weppner berichtet, dass auf der vorletzten Senatssitzung die Einführung des Masterstudiengangs gestoppt worden sei, mit dem Rektorat abgestimmt werde es aber nach Veröffentlichung des Erichsen-Gutachtens eine Neueingabe im Senat geben.


55. Sitzung des Konvents am 14.5.2003

TOP 1 Protokollarisches
TOP 2 Haushalt der TF 2003 TOP
3 Berufungen, Ernennungen, Freisemester
TOP 4 Habilitation Schubert
TOP 5 Prüfungsordnungen der Informatik (Dipl,-Inf. und Dipl.-Ing.)
TOP 6 Prüfungsordnung der Phil.-Fak. für den Bachelorstudiengang Sprachverarbeitung, Beiträge der TF zum Studienplan
TOP 7 Beirat der TF
TOP 8 Mitteilungen des Dekans
TOP 9 Verschiedenes

zu TOP 2 Haushalt der TF 2003

Der vorliegende Entwurf des Haushaltsplans (siehe Anlage) für 2003 wurde einstimmig ohne Gegenstimme und Enthaltungen vom Konvent beschlossen.

zu TOP 3 Berufungen, Ernennungen, Freisemester

3.1 Berufungsverfahren Nachfolge Hackbusch Der Dekan berichtet von den Berufungsverhandlungen vom Vortage mit Herrn Schneider beim Kanzler. Es besteht die Aussicht, Herrn Schneider zum Wintersemester 2003/2004 in Kiel begrüssen zu können.
3.2 Berufungsverfahren der Informatik Es wird noch einmal von dem Brief des Rektors an das Kultusministerium berichtet. Nach Erkundigungen von Herrn Hanus liegen die Berufungsvorschläge der Ministerin vor.
3.3 Freisemester Srivastav Der Dekan trägt den Antrag von Herrn Srivastav auf Gewährung eines Freisemesters vor. Der Konvent stimmt dem Antrag einstimmig ohne Gegenstimme und Enthaltungen zu.
3.4 Genehmigung der Lehre durch Herrn Spieker Der Konvent stimmt einstimmig ohne Gegenstimme und Enthaltungen zu, dass Herr Spieker als Habilitant die von ihm geplante Lehrveranstaltungen abhalten kann.

zu TOP 4 Habilitation Schubert

Der Dekan berichtet vom Habilitationsgesuch durch Herr Schubert (Firma Freudenberg). Es wird vereinbart, dass vor einer förmlichen Abstimmung zum Habilitationsgesuch Herr Schubert gebeten werden solle, sich im Rahmen eines Vortrags der Fakultät vorzustellen. Herr Faupel wird gebeten, den Termin zu organisieren.

zu TOP 6 Prüfungsordnung der Phil.-Fak. für den Bachelorstudiengang Sprachverarbeitung, Beiträge der TF zum Studienplan

Die Philosophische Fakultät bat die TF um Zustimmung zum Studienplan des Bachelorstudiengangs Sprachverarbeitung. Der Konvent nimmt einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen die Beiträge der TF zum Studienplan zustimmend zur Kenntnis.


56. Sitzung des Konvents am 25.6.2003

Top 1 Protokollarisches
Top 2: Lehrevaluation im MS-Studium "Digital Communications"
Top 3 Verabschiedung der Änderungssatzung zur Prüfungsordnung Dipl.-ET+IT und Dipl. Wirtschafts-Ing.
Top 4 Berufungen und Ernennungen
Top 5 Stellungnahme der TF zum Erichsen-Bericht
Top 6 Beirat der TF
Top 7 Mitteilungen des Dekans
Top 8 Verschiedenes
Top 9 Einsetzung einer Berufungskommission Honorarprofessur

Zu Top 2: Lehrevaluation im MS-Studium "Digital Communications" Akkreditierung Masterstudiengang

Die Konventsvorlage (Lehrbefragung) wird wie vorgeschlagen einstimmig genehmigt.

Top 3 Verabschiedung der Änderungssatzung zur Prüfungsordnung Dipl.-ET+IT und Dipl. Wirtschafts-Ing.

Die vorgelegten Änderungssatzungen werden einstimmig genehmigt und damit verabschiedet.

Top 4 Berufungen und Ernennungen

Der Konvent genehmigt die Einleitung des Habilitationsverfahrens von Herrn Schubert. Zu Mitgliedern der Habilitationskommission werden gewählt: Dekan Prof. W. Weppner, Profs. Faupel, Föll, Knöchel, Berghammer und Berndt (nach Bestätigung durch Dekan der Math.-Nat. Fakultät).
Honorarprofessur H. Foders: (Punkt 4b ergänzte Tagesordnung)
Der Konvent folgt dem Antrag, eine Honorarprofessur für Herrn Dr. Foders in Erwägung zu ziehen und eine Kommission einzurichten, da er sich große Verdienste um die Fakultät erworben hat. Folgende Mitglieder der Berufungskommission werden gewählt: Dekan, 3 Altdekane, H. Schütt, ein von Herrn Valkema noch zu benennender Vertreter der wissenschaftlichen Mitarbeiter (Anm.: von Herrn Valkema wird Dr. Martin Steffen am 26.06.03 nachbenannt) sowie je ein Vertreter der WiSo-Fakultät und des Weltwirtschaftsinstituts.

Top 5 Stellungnahme der TF zum Erichsen-Bericht

Zu der ausgearbeiteten Stellungnahme des Dekanats hat vor der Weiterleitung an das Rektorat und das Ministerium ein Professorium und eine informelle Konventsitzung statt gefunden. Das Rektorat hat der Vorlage zugestimmt. Der Konvent bestätigt einstimmig die Vorlage.

Top 6 Beirat der TF

Der Konvent befürwortet die Einrichtung eines Beirats der TF. Weitere Schritte sollen unternommen werden.


57. Sitzung des Konvents am 29.10.2003

TOP 2 Vorstellung der neuen Professoren der TF
TOP 3 Fakultätssatzung
TOP 4 Berufungen, und Ernennungen, Freisemester
TOP 4a Habilitationen Schubert und Scholz
TOP 5 Wahl der Prüfungsausschüsse
TOP 6 Mitteilungen des Dekans
TOP 7 Verschiedenes

Zu TOP 3 Fakultätssatzung
Der dem Konvent vorliegende Entwurf einer Fakultätssatzung wird einstimmig mit 10-ja, 0-nein, keiner Enthaltung zugestimmt. Der in der Präambel fälschlich zitierte Paragraf "87a" wird durch "52" ersetzt.

Zu TOP 4 Berufungen, und Ernennungen, Freisemester
1. Berufungsliste Nachfolge "Jammel"
Der Konvent beschließt einstimmig mit 10-ja, 0-nein, keiner Enthaltung die vorgeschlagene Berufungsliste.
2. "Forschungsfreisemester"
- Antrag Wilke: 9 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme, keine Enthaltung
- Antrag Luttenberger: 7 Ja-Stimmen, 2 Nein-Stimmen, 1 Enthaltung
Zu TOP 4a Habilitationen Schubert und Scholz
1. Habilitationsverfahren Schubert
Der Konvent beschließt mit 10 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und keiner Enthaltung einstimmig, Herrn Schuberts Antrag auf Erlass der Habilitationsvorlesung nicht zuzustimmen. Ferner wurde beschlossen, dass der erste Vorschlag ("Quantenmechanik - von der Wellengleichung zur Schrödingergleichung") als Habilitationsvorlesung zu halten sei (Abstimmungsergebnis: 5 Stimmen für den ersten Vorschlag "Quantenmechanik - von der Wellengleichung zur Schrödingergleichung", 0 Stimmen für den zweiten "Optische Interferenzerscheinungen" und 2 Stimmen für den dritten Vorschlag "Das reale Gas aus Sicht der Statistischen Mechanik" bei 2 Enthaltungen).
2. Habilitationsverfahren
Der Konvent beschließt mit 9 Ja-Stimmen, keiner Nein-Stimme, keiner Enthaltung und einer ungültigen Stimme in schriftlich/namentlich Abstimmung die Zulassung von Herrn Scholz zur Habilitation.
Der Konvent setzt einstimmig (9 Ja-, 0 Nein-Stimmen, 0 Enthaltungen) die folgende Habilitationskommission ein: Weppner (Vorsitz), Hanus, Berghammer, Kluge, Schmidt (Mathematisches Seminar)
Der Konvent beschließt mit 8 Stimmen bei 1 Enthaltung, dass Herr Scholz als Habilitationsvorlesung den Vorschlag "Grundlagen optimierender Compiler" zu halten habe (weitere Vorschläge waren: "Kombinatorkalküle" und "Type-Überprüfung für imerative Objekte").

Zu TOP 5 Wahl der Prüfungsausschüsse
1. Prüfungsausschuss für den Studiengang Diplom-Ingenieur Elektrotechnik und Informationstechnik
Dirks (Klinkenbusch) Röck (Koch) Fuchs (Rosenkranz) Klinkenbusch (Heute) Buchen (Bierhoff) Schmeink (Peifer), Abstimmungsergebnis: 8 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen, 1 Enthaltungen
2. Prüfungsausschuss für den Ergänzungsstudiengang Diplom-Ingenieur Elektrotechnik und Informationstechnik
Klinkenbusch (Heute) Dirks (Klinkenbusch) Röck (Koch) Fuchs (Rosenkranz) Buchen (Bierhoff) Schmeink (Jan Peifer) Abstimmungsergebnis: 8 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen, 1 Enthaltungen
3. Prüfungsausschuss für den Studiengang Dipl.-Ing. Materialwissenschaft
Faupel (Föll) Weppner (Föll) Jäger (Föll) Seegebrecht (Knöchel) Hollensteiner (Hasse) Tornow (Buschhorn) Abstimmungsergebnis: 8 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen, 1 Enthaltungen
4. Prüfungsausschuss für den Studiengang Wirtschaftsingenieur Dipl.-Ing. Elektrotechnik und Informationstechnik
Fuchs (Rosenkranz) Dirks (Knöchel) Röck (Seegebrecht) Schroeder (Daschner) Bücken (Kühnel), Abstimmungsergebnis: 9 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen, 0 Enthaltungen
5. Prüfungsausschuss für den Studiengang Dipl.-Ing. Informatik
Koch (Berghammer) Luttenberger (Berghammer) von Hanxleden (Berghammer) Rosenkranz (Dirks) Simon (Valkema) Schäfer (Völkel) Abstimmungsergebnis: 9 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen, 0 Enthaltungen
6. Prüfungsausschuss für den Studiengang M.Sc. Digital Communications
Rosenkranz (Klinkenbusch) Höher (Knöchel) Heute (Seegebrecht) Dirks (Fuchs) Bierhoff (Buchen) Schmeink (Ali Güneli). Als ständige Gäste sollen zu den Sitzungen die beiden Masterstudenten Ramasamy Kannan und Amanpreet Singh eingeladen werden. Abstimmungsergebnis: 9 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen, 0 Enthaltungen
7. Prüfungskommission zum Nachweis deutscher Sprachkenntnisse
Als Stellvertreter für Herrn Röck in der Rektoratsprüfungskommission zum Nachweis deutscher Sprachkenntnisse wird mit 9 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen, 0 Enthaltungen Herr Schneider gewählt.


58. Sitzung des Konvents am 26.11.2003

TOP 2 Berufungen, Ernennungen, Freisemester
TOP 3 Stellungnahme zur zukünftigen Forschung und Lehre in der TF
TOP 4 Wahl der Prüfungsausschüsse
TOP 5 Wahl der Prüfungsausschüsse
TOP 6 Mitteilungen des Dekans
TOP 7 Verschiedenes

TOP 2 Berufungen, Ernennungen, Freisemester

 

TOP 3 Stellungnahme zur zukünftigen Forschung und Lehre in der TF

Der versandte Entwurf einer Stellungnahme zur zukünftigen Forschung und Lehre in der TF wurde im Konvent ausführlich diskutiert. Per Akklamation wird einstimmig beschlossen, dass Änderungswünsche bis Donnerstag dem Dekanat bekannt zu geben seien, und die endgültige Formulierung am Freitag, dem 28.11.2003 im Dekanat erfolgen solle.

 

TOP 4 Wahl der Prüfungsausschüsse

1. Prüfungsausschuss für den Studiengang M.Sc. Digital Communications

 

Der Konvent beschließt einstimmig per Akklamation die bisher als ständige Gäste eingeladenen Masterstudenten Ramasamy Kannan und Amanpreet Singh zu ordentlichen Vertretern des Ausschusses zu ernennen.

 

2. Prüfungsausschuss für den Studiengang Materials Science and Engineering

 

Der Konvent wählt einstimmig per Akklamation die beiden Studierenden Mindaugas Laurynaitis und Whitney Hartung (Stellvertreterin) als studentische Vertreter in den Prüfungsausschuss.

59. Sitzung des Konvents am 21.1.2004

TOP 2 Berufungen, Ernennungen, Freisemester
TOP 3 Prüfungsordnungen
TOP 4 Umbenennung der Professur "Systeme der Informationsverarbeitung"
TOP 5 Haushalt der TF 2004
TOP 6 Mitteilungen
TOP 7 Verschiedenes

Achtung: der folgende Text ist noch nicht gültig!!!!

TOP 2 Berufungen, Ernennungen, Freisemester

1. Herr Weppner stellt den Antrag von Hrn. Föll auf Gewährung eines Freisemesters im kommenden Sommerhalbjahr vor.

Der Konvent stimmt dem Antrag ohne Gegenstimmung und Enthaltungen einstimmig zu.

2. Herr Weppner liest den Antrag von Herrn Höher auf Erteilung eines Lehrauftrags an seine Frau Badri-Höher vor; der Lehrauftrag ist für die TF kostenneutral.

Der Konvent stimmt der Erteilung des Lehrauftrags ohne Gegenstimmung und Enthaltungen einstimmig zu.

 

TOP 3 Prüfungsordnungen

1. Prüfungsordnung Ergänzungsstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik

Herr Dirks erläutert die erforderlichen Änderungen in der Prüfungsordnung.

Der Konvent beschließt ohne Gegenstimmung und Enthaltungen einstimmig die vorgetragenen Änderungen.

2. Prüfungsordnung Informatik, Bachelor

Herr Valke erläutert die nach dem Besuch der Akkreditierungskommission erforderlichen Änderungen in der Prüfungsordnung.

Der Konvent beschließt ohne Gegenstimmung und Enthaltungen einstimmig die vorgetragenen Änderungen.

 

TOP 4 Umbenennung der Professur "Systeme der Informationsverarbeitung"

Herr Weppner stellt den Antrag auf Umbenennung der Professur "Systeme der Informationsverarbeitung" vor.

Der Konvent beschließt ohne Gegenstimmung und Enthaltungen einstimmig die vorgetragenen Änderungen.

 

TOP 5 Haushalt der TF 2004

Herr Paul erläutert den versandten Haushaltsplan der TF für das Jahr 2004, wobei vom Rektorat noch keine verbindlichen Zahlen für eine Zuweisung bekannt gegeben worden sind.

Nach kurzer Diskussion beschließt der Konvent ohne Gegenstimmung und Enthaltungen einstimmig die folgende Regelung:

1. Bis Ende März werden sofern erforderlich in Einzelgesprächen mit den Kostenstellenverantwortlichen die Anmeldungen diskutiert mit dem Ziel, das Defizit zwischen Anmeldungen und verfügbaren Mitteln auszugleichen.

2. Bis zur endgültigen Verabschiedung des Haushaltes 2004 der TF auf der nächsten Konventssitzung kann(, da lediglich vom Rektorat Haushaltsmittel der gleichen Größenordnung wie in 2003 in Aussicht gestellt wurden) ab sofort über

- 100 % der in 2003 zugewiesenen "Allgemeinen Betriebsmittel"

- bis zu 30 % der in 2003 zugewiesenen Projektmittel,

- bis zu 30 % der in 2003 zugewiesenen Investmittel,

- bis zu 80% der in 2003 zugewiesenen Hilfskraftmittel,

- bis zu 30 % der in 2003 zugewiesenen Bibliotheksmittel und

- bis zu 100% der in 2003 zugewiesenen Berufungsmittel

verfügt werden.

Ferner stimmt der Konvent mit 8 Ja-Stimmen, 3 Gegenstimmen und einer Enthaltung der Beibehaltung des Verfahrens zu, nach dem Reisen nur im Rahmen des in 2003 gesetzten Rahmen aus dem Landeshaushalt finanziert werden.


60. Sitzung des Konvents am 04.02.2004

TOP 1 Protokollarisches
TOP 2 Masterprüfungsordnung Informatik
TOP 3 Qualitätssicherungmaßnahmen im Bachelorstudiengang Informatik
TOP 4 Prüfungsausschuss ,Informatik' und ,Elektrotechnik und Informationstechnik'
TOP 5 Mitteilungen
TOP 7 Verschiedenes

TOP 2 Masterprüfungsordnung Informatik

Herr Valkema stellt kurz die Änderungen der Masterprüfungsordnung für die Informatik vor.

Der Konvent beschließt ohne Gegenstimmen und Enthaltungen einstimmig die vorgelegte Masterprüfungsordnung

 

TOP 3 Qualitätssicherungmaßnahmen im Bachelorstudiengang Informatik

Herr Valkema stellt kurz den durch die Auflagen der Akkreditierungskommission notwendigen Beschluss zur Qualitätssicherung vor.

Der Konvent beschließt einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen folgenden Wortlaut:

Der Konvent beauftragt den Prüfungsausschuss Informatik, neben der Koordination die Qualitätssicherung des Bachelorstudiengangs durchzuführen. Er veranlasst die Durchführung regelmäßiger Lehrveranstaltungsbewertungen, deren Auswertung und die Rückkopplung der Ergebnisse sowohl an die Lehrenden und an die Studierenden als auch an die Institutsleitung und an den Konvent.

 

TOP 4 Prüfungsausschuss ,Informatik' und ,Elektrotechnik und Informationstechnik' 1. Studentische Vertreter im Prüfungsausschuss Elektrotechnik und Informationstechnik

Der Konvent beschließt einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen die Studierenden Ali Güneli (Vertreter) und Toke Franke (Stellvertreter) als studentische Vertreter in den Prüfungsausschuss aufzunehmen.

2. Prüfungsausschuss Informatik

Da Herr Bender als Mitglied aus dem Prüfungsausschuss Informatik ausscheidet, wählt der Konvent einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen Herrn Wrobel aus der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät in den Prüfungsausschuss.

 


61. Sitzung des Konvents am 14.04.2004

TOP 1 Protokollarisches
TOP 2 Namensänderung des Instituts für Informatik und Praktische Mathematik
TOP 3 Satzung der Technischen Fakultät
TOP 4 Änderung der Promotionsordnung
TOP 5 Vertreter der TF im "Gemeinsamen Ausschuss der Hochschulen und des MMC"
TOP 6 Habilitationsantrag Dr. Venkataraman Thangadurai
TOP 7 Stellungnahme des Konvents zur HSG-Novelle
TOP 8 Einstellung des Studiengangs Ingenieur-Informatik
TOP 9 Mitteilungen
TOP 10 Verschiedenes

TOP 2 Namensänderung des Instituts für Informatik und Praktische Mathematik

Der Konvent beschließt einstimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen den Namen des "Instituts für Informatik und Praktische Mathematik" in "Institut für Informatik" zu ändern.

Es wird festgehalten, dass damit dem Senatsbeschluss vom 17.2.04 gefolgt wird, künftig aus den Namen von Einrichtungen eindeutig deren Zuordnung erkennen zu können.

TOP 3 Satzung der Technischen Fakultät

Die bereits am 29.10.2003 beschlossene Satzung der TF wird mit dem neuen Namen des Instituts für Informatik einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen bestätigt.

TOP 4 Änderung der Promotionsordnung

Nach kurzer Diskussion wird festgehalten, dass der Promotionsausschuss die vorgeschlagene Änderung der Promotionsordnung diskutieren und für den § 21 der Promotionsordnung eine Formulierung finden solle, die eine Ehrendoktorwürde für Personen zulasse, die sich um die Ingenieurwissenschaften besonders verdient gemacht haben.

TOP 5 Vertreter der TF im "Gemeinsamen Ausschuss der Hochschulen und des MMC"

Der Konvent beschließt einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen, falls es erforderlich ist, für den gemeinsamen Ausschuss der Hochschulen und des MMC nach Ausscheiden von Herrn Kandzia die Herren Koch und Valkema als Vertreter der TF zu benennen.

TOP 6 Habilitationsantrag Dr. Venkataraman Thangadurai

Herr Weppner erläutert den Habilitationsantrag von Herrn Dr. Venkataraman Thangadurai.

Der Konvent beschließt einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen die Zulassung von Herrn Thangadurai zum Habilitationsverfahren.

Darüber hinaus wird mit 8 (von 10) Stimmen beschlossen, das erste der vorgeschlagenen Themen für die Habilitationsvorlesung zu nehmen.

Der Konvent setzt für das Verfahren folgende Kommission ein:

Dekan, die Herren Föll, Faupel, Jäger und Seegebrecht. Herr Bensch wird vom Dekan gefragt, ob er als Vertreter einer anderen Fakultät zur Verfügung steht.

Der Termin für die Habilitationsvorlesung wird auf den 28.4.04, 15.45 Uhr im noch einzuholenden Einvernehmen mit dem Antragsteller festgesetzt.

TOP 7 Stellungnahme des Konvents zur HSG-Novelle

Der Dekan erläutert die für die Fakultäten entscheidenden Absätze im Entwurf der neuesten HSG-Novelle. Es wird vereinbart, dass der Dekan eine kurze Stellungnahme im Sinne des Konvents formuliert und diese vor dem Versand in das Rektorat den Konventsmitglieder rechtzeitig mit Korrektur- und Ergänzungsmöglichkeiten zur Kenntnis gibt.

TOP 8 Einstellung des Studiengangs Ingenieur-Informatik

Der Konvent beschließt zur Einstellung des Studiengangs Ingenieur-Informatik:

Sowohl im Erichsen-Gutachten als auch in der Zielvereinbarung der Christian-Albrechts-Universität mit dem Land Schleswig-Holstein ist festgehalten worden, den Studiengang Ingenieur-Informatik einzustellen.

Der Konvent folgt diesen Vorgaben und beschließt die Einstellung des Studiengangs Ingenieur-Informatik zum Wintersemester 2004/2005. Das Studienangebot für die im Studiengang noch eingeschriebenen Studierenden bleibt sichergestellt.


62. Sitzung des Konvents am 26.05.2004

TOP 1 Protokollarisches
TOP 2 Prüfungsordnung für den Masterstudiengang "Digital Communication"
TOP 3 Änderung der Promotionsordnung
TOP 4 Antrag auf Mittel des Innovationsfonds von Hrn. Föll
TOP 5 Berufungen und Ernennungen
TOP 6 Reisekosten in der TF
TOP 7 Haushalt der TF
TOP 8 Mitteilungen
TOP 9 Verschiedenes

TOP 2 Prüfungsordnung für den Masterstudiengang "Digital Communication"

Herr Rosenkranz erläutert die Notwendigkeit einer Änderung der Prüfungsordnung für den Studiengang "Digital Communications"; diese ergaben sich durch Auflagen der Akkreditierungskommission.

Der Konvent stimmt der geänderten Prüfungsordnung einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen mit der folgenden Änderung des §10 Satz 1 zu:

"Jede Fachprüfung, zu der sich der Prüfling zur studienplanmäßig vorgesehenen Zeit unterzieht, gilt bei erstmaligem Nichtbestehen als nicht unternommen."

TOP 3 Änderung der Promotionsordnung

Der Konvent beschließt mit sieben Ja-Stimmen, zwei Gegenstimmen und zwei Enthaltungen den § 21 Absatz 1 der Promotionsordnung wie folgt zu ändern

"Die Technische Fakultät kann nach § 113 Abs. 1 Satz 3 des Hochschulgesetzes und gemäß der Verfassung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel für hervorragende wissenschaftliche oder für besondere technische Leistungen oder für andere persönliche Verdienste ideeller Art um die Ingenieurwissenschaften den akademischen Grad der Doktorin oder des Doktors der Ingenieurwissenschaft ehrenhalber (Dr.-Ing. E.h.) verleihen."

und beschließt gleichzeitig einstimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen, dem Promotionsausschuss den Auftrag zu erteilen, ein Konzept für die Aktualisierung der Promotionsordnung zu erstellen, die Änderungen mit der Math.-Nat. Fakultät abzustimmen und über die Ergebnisse auf der nächsten Konventssitzung zu berichten.

TOP 4 Antrag auf Mittel des Innovationsfonds von Hrn. Föll

Der Konvent nimmt den Antrag von Herrn Föll auf Mittel des Innovationsfonds nach kurzer Diskussion zustimmend zur Kenntnis.

TOP 5 Berufungen und Ernennungen

1. Antrag auf Freisemester von Herrn Faupel

Herr Faupel erläutert seinen Antrag, dem der Konvent mit 10 Ja-Stimmen und einer Enthaltung zustimmt.

2. Stand des Verfahrens Nachfolge Jammel

Herr Hanus weist auf die Bedeutung der Besetzung der als Nachfolge Jammel ausgeschriebenen Professur; diese Professur sei für die Wirtschafts-Informatik von zentraler Bedeutung.

TOP 6 Reisekosten in der TF

Herr Weppner erläutert erneut die Problematik um die Kosten für die Dienstreisen in der TF; es wird darauf hingewiesen, dass sich die Kosten für die TF in der gleichen Größenordnung wie für die gesamte Universität bewegen.

TOP 7 Haushalt der TF

Herr Paul stellt die Ergebnisse einer Unterredung mit dem Kanzler am 27.4.2004 vor, in der die der TF zuzuweisenden Haushaltsmittel bekannt gegeben wurden [Anm.: bis zum Sitzungstag des Konvents gab es noch keine offizielle Mittelzuwiesung]; des weiteren wird die aktualisierte Tabelle der Haushaltsanmeldungen als Folie vorgestellt [die Folien sind als Anlage dem Protokoll beigefügt].

Der Konvent beschließt einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen, entsprechend der letzten Spalte des vorgelegten Haushaltsplans den einzelnen Bereichen die Haushaltsmittel zuzuweisen. Sofern die Fachgebiete weitere Kostenstellen umfassen, werden diese die Mittel intern auf die Kostenstellen verteilen. Von den zugewiesenen Haushaltsmitteln werden bis zum 1. September 2004 80 % freigegeben; danach erfolgt die Freigabe der restlichen Mittel nach haushaltsrechtlicher Verfügbarkeit.