Protokolle der 7. Wahlperiode

Ind en Jahren 2006 bis 2008 fanden folgende Sitzungen des Konvents statt:

75. 5.7.2006
76. 8.11.2006
77. 19.12.2006
78. 06.02.2007
79. 25.04.2007
80. 30.05.2007
81. 04.07.2007
82. 05.09.2007
83. 07.11.2007
84. 05.12.2007
85. 30.01.2008
86. 07.05.2008
87. 04.06.2008
88. 09.07.2008

Mitglieder des 7. Konvents:
Dekan: Prof. Dr. rer.nat. Manfred Schimmler
Prodekane: Prof. Dr.-Ing. Werner Rosenkranz
Prof. Dr.-Ing. Werner Rosenkranz
Professoren
--(Hanus)
Höher (Heute)
Faupel (Föll)
Berghammer (Schneider)
-- (Fuchs)
Knöchel (Röck)
wiss. Mitarbeiter
Rätzke (Lehmann)
Valkema (Burmeister)
nichtwiss. Mitarbeiterinnen
Martin (Wissner)
Studierende
Grebien (Jensen)
Meurisch (Lage)
Frauenbeauftragte
Minten



75. Sitzung des Konvents am 5.7.2006

Protokoll der 75. Sitzung des Konvents am 5.7.2006

 

TOP 1 Protokollarisches

 

1.1 Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung

Das Protokoll wird hinsichtlich der Heisenberg-Professur mit folgendem Zusatz im TOP 2 einstimmig genehmigt: "Die Finanzierung der gegebenenfalls zu verstetigenden Stelle fällt in jedem Fall zu Lasten der Materialwissenschaft."

1.2 Genehmigung der Tagesordnung Die vorgeschlagene Tagesordnung wird einstimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen genehmigt.

 

TOP 2 Wahl des Dekans und der Prodekane

 

1. Es wird vorgeschlagen, Herrn Schimmler zum Dekan zu wählen. Der Konvent wählt mit 10 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung, keiner Gegenstimme Herrn Schimmler zum Dekan. Herr Schimmler nimmt die Wahl an.

2. Es wird vorgeschlagen, Herrn Rosenkranz zum 1. Prodekan zu wählen. Der Konvent wählt mit 10 Ja-Stimmen, 2 Enthaltungen, keiner Gegenstimme Herrn Rosenkranz zum Prodekan. Herr Rosenkranz hat per e-mail dem Altdekan mitgeteilt, dass er im Falle der Wahl die Wahl annimmt.

3. Es wird vorgeschlagen, Herrn Faupel zum 2. Prodekan zu wählen. Der Konvent wählt mit 11 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung, keiner Gegenstimme Herrn Faupel zum Prodekan. Herr Faupel nimmt die Wahl an. Herr Schimmler übernimmt die Leitung der Sitzung des Konvents.

 

TOP 3 Berufungen, Ernennungen, Habilitationen

 

1. Nachfolge "Brocks" Herr Faupel teilt mit, dass das Forschungszentrum Geesthacht GKSS beabsichtigt, zusammen mit der CAU/TF nach dem Ausscheiden des jetzigen Stelleninhabers (Prof. Brocks) die Professur "Werkstoffmechanik" als "Numerische Mechanik" schnellstmöglich wieder zu besetzen.

Der Konvent stimmt sowohl der Einsetzung der TF-seitigen Berufungskommission als auch einer Umbenennung der Professur mit 12 Ja-Stimmen zu. Der Kommission gehören ebenfalls einstimmig beschlossen an: Föll, Faupel, Röck, Schimmler, Schneider, Press, Spieker (vorbehaltlich seiner Zustimmung) und als Frauenbeauftragte Fr. Minten. Die Fachschaft wird innerhalb einer Woche einen studentischen Vertreter nachträglich benennen. Kümmerer der Kommission ist Herr Faupel.

2. Heisenberg-Professur Herr Faupel erläutert den Mitgliedern des neuen Konvents noch einmal das Ziel einer DFG-finanzierten Heisenbergprofessur und dessen Verfahren zur (personenbezogenen) Besetzung. Der Konvent beschließt einstimmig (12 Ja-Stimmen), zusammen mit der CAU eine Heisenberg-Professur beantragen zu lassen. Die Kommission (CAU-intern) besteht (mit 12 Ja-Stimmen beschlossen) aus Faupel, Föll, Jäger, Knöchel, Schimmler, Schulte (TUHH), Kipp und Carstensen (vorbehaltlich seiner Zustimmung). Die Fachschaft wird einen studentischen Vertreter/studentische Vertreterin nachträglich benennen. Kümmerer des Verfahrens ist Herr Faupel.

3. Forschungsfreisemester Jäger Herr Jäger erläutert seinen Antrag auf ein Freisemester im kommenden Wintersemester. Der Konvent stimmt dem Forschungsfreisemester vorbehaltlich der Zustimmung durch das Institut für Materialwissenschaft zu (8 Ja-Stimmen, 4 Enthaltungen).

4. Freisemester Schneider Herr von Hanxleden erläutert den Antrag von Herrn Schneider auf Forschungsfreisemester. Der Konvent stimmt dem Antrag auf Forschungsfreisemester von Herrn Schneider zu (10 Ja-Stimmen, 2 Enthaltungen).

5. Habilitationsanträge Huch und Steffen I) Verfahren Huch Herr Hanus stellt den wissenschaftlichen Werdegang von Herrn Huch vor. Der Konvent stimmt mit allen (11) Stimmen der Stimmberechtigten für die Eröffnung des Verfahrens und stimmt dem Erlass der Habilitationsvorlesung mit allen (11) Stimmen zu. Die Habilitationskommission wird einstimmig wie folgt besetzt: Hanus, Berghammer, Schimmler, Bergweiler; Kümmerer ist Herr Hanus. Herr Huch hat für den Fall der Eröffnung des Habilitationsverfahrens beantragt, von der Verpflichtung, eine Vorlesung zum Nachweis seiner didaktischen Fähigkeiten zu halten, freigestellt zu werden. Die Studierendenvertreter befürworten diesen Antrag. Der Konvent stimmt diesem Antrag einstimmig zu.

II) Verfahren Steffen Herr de Roever stellt den wissenschaftlichen Werdegang von Herrn Steffen vor. Der Konvent stimmt mit allen (11) Stimmen der Stimmberechtigten für die Eröffnung des Verfahrens und stimmt dem Erlass der Habilitationsvorlesung mit allen (11) Stimmen zu. Die Habilitationskommission wird einstimmig wie folgt besetzt: de Roever, Schimmler, Wilke, Kosmol, Kümmerer ist Herr de Roever. Herr Steffen hat für den Fall der Eröffnung des Habilitationsverfahrens beantragt, von der Verpflichtung, eine Vorlesung zum Nachweis seiner didaktischen Fähigkeiten zu halten, freigestellt zu werden. Die Studierendenvertreter befürworten diesen Antrag. Der Konvent stimmt diesem Antrag einstimmig zu.

 

TOP 4 Neubesetzung des Gemeinsamen Ausschusses für Lehrerbildung

Der Konvent benennt einstimmig die Herren Jansen und Noss als Vertreter der TF im Gemeinsamen Ausschuss für Lehrerbildung.

 

TOP 5 Stellungnahme des Konvents zur vom Rektorat geplanten Prüfungsverfahrensordnung

Herr Fuchs erläutert den von den Prüfungsausschüssen gemeinsam formulierten Text einer Stellungnahme zu der vom Rektorat vorgeschlagenen Prüfungsverfahrensordnung. Abweichend vom versandten Entwurf ist der Prüfungsausschuss Materialwissenschaft der Meinung, dass auch fakultätsexterne Erstgutachter von Prüfungsarbeiten sein könnten. Herr Valkema gibt zu bedenken, dass eine Formulierung, die dies explizit erlaubt, nur schwerlich im Zentralen Studienausschuss durchzusetzen wäre. Allerdings ist durch den Verweis auf die individuellen Prüfungsordnungen die Möglichkeit zur Benennung externer Gutachter als Betreuer und Erstberichter für die Materialwissenschaft in der neusten Version der Prüfungsverfahrensordnung bereits eingearbeitet worden. Der Konvent stimmt dem vorgeschlagenen Entwurf einer Stellungnahme mit 11 Ja-Stimmen und einer Enthaltung zu.

 

TOP 6 Zur Haushaltslage der TF 2006

Herr Schimmler erläutert die Probleme des Haushalts der TF; insbesondere sind ca. 300 TEUR einzusparen. Herr Schimmler stellt im Konvent zwei Alternativen zur Einsparung vor: 1. feste Einsparbeiträge der einzelnen Institute oder 2. Beibehaltung der 30 %-Sperre. Der Konvent stimmt dem Vorschlag, bei der 30%-Sperre der Haushaltsmittel zu verbleiben, einstimmig zu (11 Ja, 0 Nein, 0 Enthaltungen). Entsprechend der Haushaltsentwicklung des kommenden Halbjahres kann dann im Laufe des September 2006 ein Teil der gesperrten Mittel freigegeben werden.

 

TOP 7 Einführung des Bachelor-Studiengangs Wirtschafts-Informatik

Herr Hanus erläutert den eingereichten Antrag auf Einführung des Studiengangs Wirtschafts-Informatik. Nach kurzer Diskussion stimmt der Konvent mit 10 Ja-Stimmen und einer Enthaltung zu, die Voranfrage zur Einführung des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftsinformatik an das Ministerium zu stellen und damit die Prozedur der Einführung eines neuen Studienganges zu beginnen.

 

TOP 8 Mitteilungen

- Herr Schimmler informiert über den "Holsteiner Studienpreis" vom Corps Holsatia. - Es wird auf die laufende Lehrevaluation hingewiesen. - Herr Dirks weist auf den Prof.-Petersen-Preis hin. Herr Seegebrecht berichtet über ein Gespräch mit dem Minister Austermann zum Bau des geplanten Reinraums und dem künftigen Standort der TF.

 

TOP 9 Verschiedenes

Keine Beiträge

 

gez. M. Schimmler, F. Paul

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

76. Sitzung des Konvents am 8.11.2006

Protokoll der 76. Sitzung des Konvents am 8.11.2006

 

TOP 1 Protokollarisches

1.1 Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung Das Protokoll wird einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen genehmigt.

1.2 Genehmigung der Tagesordnung Die vorgeschlagene Tagesordnung wird mit korrigierter Zählung der TOPs einstimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen genehmigt.

 

TOP 2 Prüfungsordnungen

1. Prüfungsordnung BA Elektrotechnik und Informationstechnik Herr Dirks berichtet, dass die mit der Einladung zum Konvent verschickte Prüfungsordnung hinfällig sei. Nach einem Gespräch mit Frau Winterfeld aus dem Rektorat wurde letzte Woche bekannt, dass Fachprüfungsordnungen vom Rektorat nur noch akzeptiert werden, wenn sie auf der neuen Rahmenordnung aufbauen und lediglich Änderungen und Ergänzungen dazu formulieren. Eine solche Fachprüfungsordnung werde auf dem nächsten Konvent vorgelegt werden; gleiches gelte für die BA Prüfungsordnung für den Wirtschafts-Ingenieur BA [s. 3.].

2. Diplomprüfungsordnung Wirtschafts-Ingenieur Elektrotechnik und Informationstechnik Herr Dirks erläutert die Notwendigkeit der Vorlage einer geänderten Änderungssatzung. Herr Valkema bittet darum, in der Anlage A/Tabelle des "Programmierpraktikum II" in "Programmierpraktikum für Ingenieure" umzubenennen. Die vorgeschlagene Änderung wird einstimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen genehmigt.

3. Prüfungsordnung BA Wirtschafts-Ingenieur Elektrotechnik und Informationstechnik/Grobkonzept [Hier gilt hinsichtlich der Prüfungsordnung das unter 1. von Hrn. Dirks Erläuterte] Herr Dirks erläutert das vorgelegte Grobkonzept für den BA-Studiengang "Wirtschafts-Ingenieur Elektrotechnik und Informationstechnik"; Frau Friedel von der WiSo-Fakultät habe dem Konzept zugestimmt. Das vorgeschlagene Grobkonzept wird einstimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen genehmigt.

4. Gemeinsame Prüfungsordnung der Fakultäten der CAU zu Kiel für Studierende der Zwei-Fächer-Bachelor- und Masterstudiengänge Herr Valkema erläutert die verschickten Unterlagen und Hintergründe zu diesem TOP. Herr Valkema schlägt vor, die Zensurenbegrenzung in den Absätzen 1 der §15 und §22 ersatzlos zu streichen ("mindestens mit der Note 2,5" und "wobei keine der beiden Fachnoten schlechter als 3.0 sein darf."). Der vorgestellten "Gemeinsamen Prüfungsordnung" wird mit der von Herrn Valkema vorgeschlagenen Änderungen einstimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen zugestimmt. Der Konvent der TF vertritt einhellig die Position, dass der Zugang zum Masterstudium nicht an starre Notenvorgaben gebunden sein soll. Der Konvent bittet Herrn Valkema, den Beschluss des Konvents im Zentralen Studienausschuss vorzutragen und ihn möglichst durchzusetzen.

5. Fachprüfungsordnung für das Fach Informatik (Lehramt) im Rahmen der Zwei-Fächer-Bachelor- und Masterstudiengänge der CAU Herr Valkema erläutert die Fachprüfungsordnung. Der vorgestellten "Fachprüfungsordnung" wird einstimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen zugestimmt.

 

TOP 3 Berufungen, Ernennungen, Habilitationen (In der Reihenfolge der Unterpunkte wurde Pkt. 5 vorgezogen)

5. Habilitationsantrag Perwass Herr Sommer erläutert den Antrag auf Habilitation und den wissenschaftlichen Werdegang von Herrn Perwass. Der Konvent stimmt der Eröffnung des Habilitationsverfahrens in schriftlich namentlicher Abstimmung mit 8 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und einer ungültigen Stimme zu. Der Konvent stimmt dem Erlass der Habilitationsvorlesung in schriftlich namentlicher Abstimmung mit 7 Ja-Stimmen und 2 Nein-Stimmen zu. Die Habilitationskommission wird vom Konvent einstimmig wie folgt besetzt: Dekan, Schneider, Sommer. Herr Pfister (Physik) als Vertreter einer anderen Fakultät wird von Herrn Sommer um Beteiligung in der Kommission gebeten.

1. Nachfolge "Seegebrecht" Herr Knöchel stellt die Laudatio für die Liste der Nachfolge "Seegebrecht" vor und verliest die wichtigen Passagen. Der Konvent stimmt der Berufungsliste für die Nachfolge "Seegebrecht" sowie der Laudatio einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen zu.

2. Nachfolge "Dirks" Der von Herrn Rosenkranz vorgeschlagenen Zusammensetzung stimmt der Konvent einstimmig zu (vorbehaltlich der Zustimmung der nicht Anwesenden): Dekan, Heuberger/Nachfolge Heuberger, Heute, Klinkenbusch, Knöchel, Seegebrecht/Nachfolge Seegebrecht, Quandt, Adam Jost, Manuel Fox, Minten, Kasper (TUHH), Kümmerer der Kommission ist Herr Heute.

3. Heisenberg-Professur Dem Wunsch von Herrn Schulte (TUHH) und Herrn Jäger nach Ausscheiden aus der Kommission wird vom Konvent zugestimmt.

4. Bestätigung/Ergänzung Berufungskommission für die Juniorprofessur der TF im Excellence-Cluster "Future Ocean" Herr Rosenkranz erläutert den Stand nach Genehmigung des Excellence-Clusters. Für die Berufung der TF-Juniorprofessur wird folgende Kommission vorgeschlagen: Klinkenbusch, Oschlies, Schneider, Srivastav, Willebrand Burmeister, Tim Grebien, Oliver Fleischmann. Herr Srivastav gibt noch eine Korrektur des verteilten Ausschreibungstextes bekannt, so dass der TF-spezifische Teil lautet: Gesucht wird eine Person, die wissenschaftlich ausgewiesen ist in Informatik, insbesondere Algorithmik, Numerik oder Optimierung. Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber soll das Gebiet der Optimierung der ozeanischen CO2-Modellierung durch Assimilation physikalischer wie biogeochemischer Daten bearbeiten. Die Beteiligung an den Studiengängen der Informatik (Diplom, Bachelor/Master of Science) wird erwartet. Sowohl der Besetzung der Kommission als auch dem (geänderten) Ausschreibungstext stimmt der Konvent einstimmig zu. Kümmerer des Verfahrens ist Herr Srivastav.

 

TOP 4 Besetzung von Ausschüssen und Kommissionen

Alle im folgenden genannten Ausschüsse und Kommissionen wurden vom Konvent einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen besetzt bzw. zur Besetzung vorgeschlagen.

 

- Prüfungsausschuss Elektrotechnik und Informationstechnik/Prüfungsausschuss Ergänzungsstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik KlinkenbuschV (Rosenkranz), KnöchelSV (Heute), Fuchs (Röck), Höher (Koch) Nordhausen (Möller) Börge Carstensen (Jan Reese), Valentin Schletow (Manuel Fox)

 

- Prüfungsausschuss Wirtschafts-Ingenieurwesen Elektrotechnik und Informationstechnik, Dipl.-Ing. FuchsV (Klinkenbusch), Röck (Dirks), Heute (Höher), WalterSV (WiSo) Özer (Schwarz) Christian Benz (Duc Nguyen)

 

- Prüfungsausschuss Ingenieur-Informatik Dipl.-Ing. KochV (Berghammer), von Hanxleden (Berghammer), Luttenberger (Berghammer), Rosenkranz (Berghammer) Simon (Valkema) Ariane Nouidoui-Tchagou (Anna Jaworska)

 

- Prüfungsausschuss Materialwissenschaft (Diplom, Bachelor, Master) FöllV (JägerSV), Faupel (Jäger), "Quandt" (Jäger), Röck (Knöchel) Dolgner (Schütt) Andrea Lemke (Enno Lage) Daniel Dorow-Gerspach (Kerstin Meurisch)

 

- Prüfungsausschuss Digital Communications HeuteV (Fuchs), Höher (Knöchel), RosenkranzSV (Röck), Luttenberger (Schimmler) Fricke (Lehmann) Aimal Khan (Larry Sela Tata) Börge Carstensen (Christian Benz)

 

- Promotionsausschuss Schimmler (Dekan), Sommer (Srivastav), Knöchel (Rosenkranz), Faupel (Föll) Carstensen, J. (Spieker), Simon (Valkema)

 

Die Werkstattkommission und der Arbeitskreis PR werden mit Zustimmung des Konvents aufgelöst und erst bei Bedarf wieder neu eingesetzt. Die Besetzung der gemeinsamen Bibliothekskommission wird auf der nächsten Konventssitzung erneut besprochen werden.

 

Ausschüsse und Kommissionen der CAU

 

- Zentraler Studienausschuss Heute Stellvertreter Hanus

- Zentraler Haushalts- und Planungsausschuss Schimmler Stellvertreter Rosenkranz

- Zentraler Ausschuss für Forschung und Wissenstransfer Rosenkranz Stellvertreter de Roever

- Ausschuss für Informationsverarbeitung Luttenberger Stellvertreter Höher

- Kommission für die Förderung des wissenschaftlichen und künstleri- schen Nachwuchses Fuchs Stellvertreter Berghammer

- Kommission für Grundsatz- und Hochschulgesetzfragen Faupel Stellvertreter Klinkenbusch

- Neubesetzung des Gemeinsamen Ausschusses für Lehrerbildung Benennung von Stellvertretern Wilke für Hrn. Jansen und Simon für Hrn. Noss

 

TOP 5 Wahl des Studiendekans

Der TOP wird vertagt.

 

TOP 6 Anträge auf Mittel aus dem Innovationsfonds

Herr Rosenkranz erläutert den Stand des gegenwärtigen Verfahrens. Vier Anträge sind von der TF eingereicht worden. Ein fünfter Antrag, gemeinsam getragen von Herrn Wilke und Frau Eickmeyer als Frauenbeauftragter, wird von Frau Eickmeyer persönlich inhaltlich vorgetragen. Der Konvent nimmt die gestellten Anträge zustimmend zur Kenntnis und unterstützt sie.

 

TOP 7 Angebot der TF für den Profilierungsbereich

Herr Valkema erläutert seine dem Konvent bereitgestellten Informationen und bittet um Beteiligung. Er wird über das Dekanat noch einmal ein entsprechendes Schreiben an alle Professoren der TF verschicken.

 

TOP 8 Mitteilungen

Das Institut für Informatik hat den Vorschlag für einen Kieler Woche Gast gemacht. Herr Schneider teilt mit, dass am 9.11.2006 im "Aquarium" ein Sonderkolloquium stattfindet. Er lädt zu reger Teilnahme ein. Herr Berghammer merkt an, dass alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der TF zum Winterfest der TF/Tag der Informatik eingeladen sind und dass die Absolventen darauf hingewiesen werden sollten, dort zur Zeugnisüberreichung zu erscheinen.

 

TOP 9 Verschiedenes

Keine Beiträge

 

gez. W. Rosenkranz, F. Paul

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

77. Sitzung des Konvents am 19.12.2006

Protokoll der 77. Sitzung des Konvents am 19.12.2006

TOP 1 Protokollarisches

1.1 Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung Das Protokoll wird einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen genehmigt.

1.2 Genehmigung der Tagesordnung Die vorgeschlagene Tagesordnung wird einstimmig genehmigt. Der TOP 5 (Wahl des Studiendekans) wird auf die nächste Sitzung des Konvents verschoben. Die nachfolgenden TOP´s rücken in der Nummerierung auf.

TOP 2 Prüfungsordnungen

1. Prüfungsordnung/Praktikumsordnung BA Elektrotechnik und Informationstechnik Herr Dirks berichtet zum Stand des vorliegenden Entwurfs einer Fachprüfungsordnung; er merkt an, dass Prüfungsordnungen nur vorbehaltlich der Verabschiedung der Rahmenordnung im Senat verabschiedet werden könnten. Herr Faupel ergänzt, dass die Materialwissenschaft zu den von ihr zu haltenden Lehrveranstaltungen bei den Beratungen zur vorliegenden Ordnung nicht unmittelbar miteinbezogen wurde. Gespräche zur Klärung hierzu sind geplant. Es wird kurz angesprochen, dass die Praktika der Ingenieurwissenschaften vom Zeitaufwand her als zu hoch eingeschätzt werden müssten. Auch der durch die Einführung eines neuen Graduierungssystems hohe Lehr- und administrative Aufwand (Prüfungsämter etc.) wird erwähnt. Die von Herrn Hanus vorgeschlagene Änderung in § 10 Abs. 1 der Bachelorordnung wird akzeptiert. Die mit der Änderung versehende Bacholorordnung sowie die Praktikumsordnung wird vom Konvent mit 11 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung genehmigt.

2. Prüfungsordnung/Praktikumsordnung BA Wirtschafts-Ingenieur Elektrotechnik und Informationstechnik Herr Fuchs erläutert die vorliegenden Entwürfe; die Bachelor-Ordnung sei mit der WiSo-Fakultät abgestimmt. Hr. Faupel fragt nach den Kosten der Dienstleistung durch die WiSo-Fakultät. Hr. Fuchs und Hr. Schimmler nennen den Wert von 90 TEUR (1 Stelle plus 30 TEUR), der von der TF als ganzes getragen wird. Die vorgeschlagenen Ordnungen wird vom Konvent mit 11 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung genehmigt.

TOP 3 Berufungen, Ernennungen, Habilitationen

1. Berufung W2-Professur Wirtschafts-Informatik Der Neuberufene für die Wirtschafts-Informatik, Herr Speck wurde zum 1.12.2006 zum Professor ernannt.

2. Nachfolge "Seegebrecht" Die Liste liegt dem Ministerium zur Entscheidung vor.

3. Nachfolge "Dirks" Der vorliegende Ausschreibungstext wird kurz diskutiert. Redaktionelle Korrekturen wird der Berufungsausschuss vornehmen.

4. Junior-Professur "Future Ocean" Die Vorstellungsvorträge der durch die TF zu besetzende Professur sind für den 1.2.2007 geplant.

5. Heisenberg-Professur Herr Faupel erläutert den Stand des Verfahrens und verliest die Zusammenfassung der vorliegenden Gutachten. Der Konvent nimmt die Laudatio zustimmend zur Kenntnis, so dass das Ergebnis der DFG mitgeteilt werden kann (12 Ja-Stimmen, 0 Gegenstimmen, 0 Enthaltungen).

6. Nachfolge Heuberger Der Dekan teilt mit, dass es unterschiedliche Ansichten der beiden Kommissionen (CAU und FhG) gebe; ein deckungsgleiches Ergebnis eines Berufungsvorschlag sei aber erforderlich; ein Ausweg sei, beide von den beiden Kommissionen favorisierte Bewerber zu Professoren zu berufen; sowohl Rektorat als auch Minister stimmten einer solchen Lösung zu.

7. Antrag eines Forschungsfreisemesters von Herrn von Hanxleden Hr. von Hanxleden erläutert seinen Antrag auf Gewährung eines Forschungsfreisemesters; die Lehre, insbesondere die des Grundstudiums sei gewährleistet. Der Konvent stimmt dem Antrag mit 11 Ja-Stimmen und bei einer Enthaltung zu.

TOP 4 Wahl des Studiendekans

Hr. Wilke regt an, über die Aufgaben des Studiendekans zu diskutieren. Der TOP wird ansonsten vertagt.

TOP 5 Wahl der Frauenbeauftragten

Frau Martin berichtet über das Ergebnis der Beratungen in der Frauengleichstellungskommission und schlägt vor, Frau Minten als Frauenbeauftragte sowie Kerstin Meurisch und Maria Klaus als ihre Stellvertreterinnen zu wählen. Der Konvent stimmt dem Vorschlag einstimmig mit 11 Ja-Stimmen und einer Enthaltung zu. Frau Minten nimmt die Wahl an.

TOP 6 Mitteilungen

Der Dekan teilt mit, dass der Minister Austermann das Zentrum Software-Systems-Engineering mit einer Summe in Höhe von 900 TEUR fördern werde; das Projekt würde durch die Wirtschaft mitgetragen. Hr. Schimmler sagt zu, bei weiteren ähnlich gelagerten Anträgen Hilfestellung zu leisten. Der Bau des TEM-Labors und die Planung des Nanolabors (Reinraum) sind im Gange.

TOP 7 Verschiedenes

Kein Beitrag

Ende der Sitzung 16.30 Uhr gez. M. Schimmler, F. Paul

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

78. Sitzung des Konvents am 06.02.2007

TOP 1 Protokollarisches

1.1 Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung

Das Protokoll wird mit folgender Änderung genehmigt: In TOP 5 wird "Kerstin Meurisch" ersetzt durch "Cornelia Hinrichsen"

1.2 Genehmigung der Tagesordnung

Die vorgeschlagene Tagesordnung wird genehmigt mit folgender Änderung: TOP3 "Prüfungsordnung Wirtschafts-Informatik" wird gestrichen und durch "Haushaltsfreigabe 2007" ersetzt.

TOP 2 Berufungen, Ernennungen, Habilitationen

1. Heisenberg Professur Herr Faupel erläutert den Stand des Verfahrens, wonach im nächsten Verfahrensschritt die Gutachten im DFG Senat behandelt werden.

2. Berufungsliste Nachfolge Heuberger Herr Seegebrecht verliest die Stellungnahme der Berufungskommissionen mit der Zusammenfassung der vorliegenden Gutachten. Es ergeht folgender Listenvorschlag: Platz 1: Solzbacher, Platz 2: Wagner, Platz 3: Mahnkopf. Die Kommission erwartet die Neuaufnahme des Verfahrens, falls die Berufung Solzbacher scheitern sollte. Der Konvent stimmt dem Listenvorschlag einstimmig zu

3. Zweite Professur der TF im ISiT Herr Föll erläutert die näheren Zusammenhänge und schlägt vor, ein Berufungsverfahren für eine weitere am ISiT ausgelagerte TF-Professur mit dem Arbeitstitel: "Materialien und Prozesse der Nanosystemtechnik" einzuleiten und eine Berufungskommission wie folgt einzusetzen: Schimmler, Föll (Kümmerer), Quandt, Heuberger, Wöhl (FhG), Knöchel, Bauer (extern, Hamburg), Minten (Frauenbeauftragte), Hrac (wiss. MA), Lage (Studierender). Der Konvent stimmt dem einstimmig zu.

4. Nachfolge de Roever Herr Berghammer schlägt vor, für die Professur "Softwaretechnologie" eine Berufungskommission wie folgt einzusetzen: Schimmler, Wilke (Kümmerer), Hanus, Jansen, Luttenberger, Thalheim, Koch, Höher, Klinkenbusch, Ebert (extern, Koblenz), Minten (Frauenbeauftragte), Huch (wiss. MA), Grebien, Haase (Studierende). Der Konvent stimmt dem einstimmig zu.

5. Habilitation

Spieker Herr Jäger würdigt den wissenschaftlichen Werdegang und die Lehrleistungen. Die Materialwissenschaft unterstützt den Antrag auf Habilitation. Der Konvent stimmt in schriftlich namentlicher Abstimmung einstimmig zu. Er beschließt ebenfalls einstimmig die Zusammensetzung der Habilitationskommission: Schimmler, Jäger, Föll, Quandt, Seegebrecht, Depmaier (MatNatF.).

6. Lehrauftrag Wagner Der Konvent beschließt einstimmig, Herrn Wagner (ISIT) einen Lehrauftrag zu erteilen. 7. Nachfolge Seegebrecht Herr Schimmler teilt mit, dass der Ruf vom Ministerium noch nicht erteilt worden ist.

TOP 3 Haushaltsfreigabe

Der Konvent beschließt auf Vorschlag des Dekans einstimmig, die Haushaltsmittel der TF für 2007 in folgender Höhe freizugeben: 100% Allgemeine Betriebskosten, je 30% Bibliothek, Investitionen und Projektkosten, 80% Hilfskraftmittel, 100% Berufungsmittel.

TOP 4 Mitteilungen

Herr Schimmler teilt mit, dass die Informatik aufgefordert sei, einen Projektantrag für das Kompetenzzentrum für Software Systems Engineering zu stellen. Herr Schimmler erläutert den "Hochschulpakt 2020" zur Förderung neuer und Ausbau bestehender Studiengänge. Er teilt mit, dass von Seiten der TF folgende Studiengänge zur Förderung vorgeschlagen werden: Wirtschafts-Ingenieur ET&IT (Ausbau), Wirtschafts-Informatik (neu), 2-Fächer-Studiengänge für Lehrerausbildung, Computational Engineering (neu). Herr Schimmler erhält Zustimmung zum Vorschlag, die Herren Röck und Srivastav in die Kommission zur Vergabe der Tönjes Medaille zu entsenden.

TOP 5 Verschiedenes

Herr Berghammer bemängelt die Arbeitsbelastung durch das elektronische Evaluierungsverfahren. In der anschließenden Diskussion werden weitere Erfahrungen damit ausgetauscht.

Ende der Sitzung 16.30 Uhr gez. M. Schimmler, W. Rosenkranz

79. Sitzung des Konvents am 25.04.2007

TOP 1 Protokollarisches

1.1 Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung

Zum Protokoll der letzten Sitzung wird klargestellt: Prof. Bauer in der Berufungskommission "Zweite Professur der TF im ISiT" kommt nicht aus Hamburg sondern aus dem Institut für Angewandte und Experimentelle Physik der CAU. Mit diesem Hinweis wird das Protokoll einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen genehmigt.

1.2 Genehmigung der Tagesordnung

Die vorgeschlagene Tagesordnung wird einstimmig genehmigt.

TOP 2 Berufungen, Ernennungen, Habilitationen

1. Berufungsliste Nachfolge Heuberger Der Erstplatzierte der Berufungsliste Herr Solzbacher hat vom Rektor der CAU den Ruf auf die Leitungsstelle des ISiT erhalten. Er wird in Kürze mit der FhG über seine Arbeitsmöglichkeiten am ISiT verhandeln.

2. Zweite Professur der TF im ISiT Der Ausschreibungstext dieser Professur liegt seit dem 19.4.2007 im Wissenschaftsministerium zur Anzeige vor.

3. Nachfolge Dirks Die Berufungskommission hat fünf Bewerber und eine Bewerberin zur Vorstellung in der TF ausgewählt. Die Vorstellungsvorträge werden voraussichtlich im Juni stattfinden.

4. Nachfolge Seegebrecht Es gab in der TF ausführliche Gespräche mit dem Neuberufenen Thewes aus München. Am 2.5.07 wird es ein Gespräch mit Minister Austermann zu den erwartungsgemäß hohen Ausstattungswünschen der Professur geben.

5. W2-Professur "CO2 Uptake" im Excellence-Cluster Future Ocean Herr Srivastav berichtet aus der Berufungskommission der W2-Professur "CO2 Uptake"; es wurde eine Dreierliste verabschiedet. Die Laudatio wird vorgelesen. Nach einer kurzen Aussprache stimmt der Konvent der vorgeschlagenen Liste einstimmig ohne Gegenstimme und Enthaltungen zu.

6. Nachfolge de Roever Der Ausschreibungstext ist am 19.4.2007 dem Ministerium angezeigt worden.

7. Habilitation Spieker Herr Spieker hat einen Antrag auf Erlass der Habilitationsvorlesung gestellt. Herr Faupel äußert keine Bedenken, die Vorlesung zu erlassen. Der Konvent beschließt mit 11 Ja-Stimmen und einer Nein-Stimme dem Erlass der Habilitationsvorlesung zu.

8. Professur "Scientific Computing" Herr Schimmler teilt mit, dass Herr Schneider einen Ruf an DFG-Forschungszentrum "Matheon" erhalten habe. Der Konvent beglückwünscht Herrn Schneider zum Ruf, hofft dennoch, ihn an der CAU halten zu können.

TOP 3 Mitteilungen

Herr Schimmler teilt mit, dass Ende Mai eine Delegation der "Süddänischen Universität" in Kiel erneut zu Besuch kommen werde; die Technische Fakultät der Süddänischen Universität wünscht ausdrücklich eine engere Kooperation mit der Kieler Technischen Fakultät. Herr Klinkenbusch ist neuer Vertreter der TF in der Universitätsgesellschaft. Herr Luttenberger wird - wenn tatsächlich eingerichtet - der Vertreter der TF in der "Auswahlkommission"; diese soll u.a. Anträge zum Innovationsfonds bewerten. Der Vorschlag wird vom Konvent zustimmend zur Kenntnis genommen. Der ursprünglich geplante "TOP Haushalt" wurde auf die nächste Sitzung verschoben. Es fehlen noch Entscheidungsgrundlagen für den endgültigen Haushalt. Herr Faupel ergänzt, dass trotz Anmeldung von Institutshaushalten dem Dekanat die Einzelanträge der Professuren bekannt gegeben werden sollten.

TOP 4 Verschiedenes

Herr Schimmler stellt kurz die Idee der "Forschungs-Scouts" vor; derartige "Forschungs-Scouts" sollen nach Ansicht der Planungsabteilung im Rektorat in den Fakultäten angesiedelt qualifiziert EU-Anträge schreiben und würden zu 80% rektoratsseitig und 20% fakultätsseitig finanziert; die Stellen sind zeitlich befristet. Die Idee, Konsequenzen, Vor- und Nachteile werden kurz diskutiert. Herr Berghammer berichtet über die Probleme der bibliothekarischen Versorgung in der Informatik bedingt durch (Knebel-)Verträge der Verlage Springer und Elsevier; danach sind uniweit Abbestellungen von Zeitschriften der beiden Verlage nicht möglich. Es wird vorgeschlagen, dem Vorstand des Excellence-Cluster Future Ocean, der möglicherweise für diese Vertragsgestaltung verantwortlich ist, die Kosten nicht abbestellbarer Zeitschriften in Rechnung zu stellen. Ferner soll der Sprecher der Initiative zur nächsten Konventssitzung eingeladen werden

Ende der Sitzung 16.10 Uhr gez. M. Schimmler, F. Paul

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

80. Sitzung des Konvents am 30.05.07.

TOP 1 Protokollarisches

1.1 Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung

Das Protokoll wird einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen genehmigt.

1.2 Genehmigung der Tagesordnung

Die vorgeschlagene Tagesordnung wird einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen genehmigt. Herr Schimmler teilt mit, dass ein Tagesordnungspunkt "Wahl eines Beauftragten für Studium und Lehre" auf der nächsten Sitzung aufgenommen wird.

TOP 2 Berufungen, Ernennungen, Habilitationen

1. Besetzung der Professuren "Nachfolge Dirks", "CO2-Uptake" im Excellence-Cluster Future Ocean, "Nachfolge Seegebrecht" und "Nachfolge Brocks" Der Dekan berichtet über den Stand in den oben genannten Berufungsverfahren. Frau Hinrichsen weist im Zusammenhang mit der im Rektorat eingereichten Liste "CO2-Uptake" darauf hin, dass nach dem neuen HSG mindestens zwei Frauen in den Berufungskommissionen vertreten sein müssen, darunter eine Professorin; in Zukunft müsse dies beachtet werden, da die TF die HSG-konforme Besetzung der Berufungskommissionen bestätigen müsse (neu seit dem 1.4.2007).

2. Zweitmitgliedschaft

Prof. Walter Der Dekan bittet um ein Meinungsbild im Konvent zu einem möglichen Antrag auf Zweitmitgliedschaft von Prof. Dr.-Ing. Walter (WiSo-Fakultät) in der TF. Herr Schimmler stellt fest, dass ein derartiger Antrag wird von den anwesenden Konventsmitgliedern ausdrücklich begrüßt wird.

3. Berufungskommission "W2-Professur Funkkommunikation" Herr Höher erläutert den Wunsch der Elektrotechnik und Informationstechnik, eine W2-Professur "Funkkommunikation" zu besetzen. Herr Schimmler ergänzt die gegebenen Informationen um Auskünfte zur Stellensituation in der TF; insbesondere weist er auf die Notwendigkeit der Kostenneutralität im Bereich des Personals bei den anstehenden Strukturmaßnahmen hin. Das Institut für Elektrotechnik sichert daraufhin zu, dass alle mit der Professur verbundenen Kosten, die über die zwei dafür zur Verfügung stehenden freien Stellen hinausgehen, aus Investitionsmitteln des Instituts für Elektrotechnik getragen werden. Der Vorschlag für die Zusammensetzung einer Berufungskommission Faupel, Jacobs (TUHH), Klinkenbusch, Knöchel, Höher, Rosenkranz, Schimmler, Fr. Schrempp (wird noch gefragt), Hettstett (Daschner), Fr. Douchhan, R. Jahns, Duc Nguyen, Murmann (externes Mitglied aus der Wirtschaft) wird einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen angenommen.

4. Freisemester

Professoren Koch und Srivastav Herr Srivastav erläutert seinen Antrag auf ein Freisemester im kommenden Wintersemester. Die Konventsmitglieder diskutieren die Möglichkeiten zur Wahrnehmung von Freisemestern in den einzelnen Fachgebieten. Der Konvent stimmt dem Antrag von Hrn. Srivastav einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen zu. Herr Koch erläutert seinen Antrag auf ein Freisemester im kommenden Wintersemester. Die Lehrveranstaltungen im Rahmen des Studiengangs "Digital Communication" wird er wahrnehmen. Der Konvent stimmt dem Antrag einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen zu.

TOP 3 Sicherung der Lehrqualität

Herr Höher erläutert im Zusammenhang mit der Akkreditierung des Bachelor-Studiengangs "Elektrotechnik und Informationstechnik" sowie "Wirtschafts-Ingenieurwesen - Elektrotechnik und Informationstechnik" die Notwendigkeit, im Konvent Maßnahmen zur Qualitätssicherung in der Lehre zu beschließen. Der Konvent der Technischen Fakultät (TF) beschließt einstimmig bei einer Enthaltung, keine Gegenstimme, regelmäßig in jedem Semester die Studierenden zur Qualität der Lehre der von der TF verantworteten Studiengänge zu befragen. Die Einzelergebnisse werden jeweils den Lehrkräften zugestellt. Sofern es noch keine universitätsweite Regelung gibt, werden die Ergebnisse des Weiteren mindestens über die Lehreinheiten (Institute) aggregiert in fakultätsöffentlichen Sitzungen der Prüfungsausschüsse den Studierenden zur Diskussion bereitgestellt. Darüber hinaus beraten die für das Studienfach zuständige Prüfungsausschüsse die Resultate der Evaluation im Einzelnen und geben gegebenenfalls Empfehlungen zur Qualitätsverbesserung an die beteiligten Dozenten. Ferner beschließt der Konvent der TF für alle Bachelor- und Masterstudiengänge eine kontinuierliche Absolventenbefragung für alle Bachelor- und Masterstudiengänge. Die Absolventenbefragung soll systematisch ausgewertet und die Ergebnisse zum Aufbau einer Absolventenverbleibestatistik genutzt werden, mit der der Studienerfolg bei der Reakkreditierung belegt werden kann.

TOP 4 Diskussion zur gegenwärtig gültigen Promotionsordnung der TF

Herr Schimmler erläutert Probleme bei die Durchführung der Promotionsordnung hinsichtlich der Verleihung des Dr. rer. nat.. Als Fazit der kurzen Diskussion wird festgehalten, dass die Promotionsordnung in jedem Fall überarbeitet werden müsse; die Möglichkeiten, den Dr. rer. nat. zu erlangen, solle erhalten bleiben.

TOP 5 Haushalt der TF 2007

Herr Paul stellt den Entwurf des Haushalts 2007 vor. Der Konvent nimmt zum Schluss der Diskussion zustimmend zur Kenntnis (einstimmig ohne Gegenstimmen bei 2 Enthaltungen), den einzelnen Bereichen durch den Dekan Haushaltsmittel gemäß der Spalte "Budget ´07" des vorgelegten Haushaltsplans zuweisen zu lassen. Sofern die Fachgebiete weitere Kostenstellen umfassen, werden diese die Mittel intern auf die Kostenstellen verteilen. Von den zugewiesenen Haushaltsmitteln werden von den in der Spalte "Budget 07" gelisteten Beträge 100% für HBFG-Vorhaben (bzw. für Förderungen entsprechend den Nachfolgeregelungen) und bis zum 1. September 2007 85 % der Mittel freigegeben; danach erfolgt die Freigabe der restlichen Haushaltsmittel nach haushaltsrechtlicher Verfügbarkeit. Herr Schimmler weist darauf hin, dass (natürlich) eventuell vorhandene Fehler in der Haushaltsplanung vor den entsprechenden Zuweisungen korrigiert werden können.

TOP 6 Mitteilungen

Herr Faupel berichtet, dass SFB "Funktion durch Schalten" erfolgreich an der Kieler Universität eingerichtet werden konnte; ferner wurde Hr. Adelung zum 1.6.2007 mit Bewilligung der Mittel für eine Heisenberg-Professur zum Universitätsprofessor ernannt. Herr Berghammer weist auf den erhöhten Raumbedarf bei Bewilligung von SFB´s und anderen zusätzlichen Projekten hin. Herr Schimmler gibt ganz aktuell die neuen Regelungen einer "HBFG-Nachfolgefinanzierung" von Großgeräten bekannt. Hr. Lage weist auf die Informationsveranstaltung der ESA, DLR etc. am 6.6.2007 um 18.00 Uhr hin.

TOP 7 Verschiedenes

Keine Mitteilungen.

Ende der Sitzung 16.50 Uhr gez. M. Schimmler, F. Paul

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

81. Sitzung des Konvents am 04.07.07.

Herr Schimmler begrüßt Frau Pfannschmidt und stellt als Nachfolgerin von Frau Panzer vor.

TOP 1 Protokollarisches

1.1 Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung

Das Protokoll wird einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen genehmigt. Die Schreibweise des Namens von Frau Dochhan wird korrigiert.

1.2 Genehmigung der Tagesordnung

Die vorgeschlagene Tagesordnung wird einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen genehmigt.

TOP 2 Prüfungsordnung für die Bachelorstudiengänge Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Wirtschafts-Ingenieur Elektrotechnik und Informationstechnik

Herr Dirks erläutert die nach der letzten Senatssitzung notwendig gewordenen Änderungen in den Prüfungsordnungen für die beiden Bachelorstudiengänge "Elektrotechnik und Informationstechnik" sowie "Wirtschafts-Ingenieur - Elektrotechnik und Informationstechnik" vor. Der Konvent stimmt den vorgeschlagenen Änderungen in beiden Prüfungsordnungen unabhängig von ggf. noch notwendigen redaktionellen Änderungen zu. Herr Höher teilt mit, dass die beiden Bachelorstudiengänge mit Mitteilung des ASIIN vom 3.7.2007 mit marginalen Auflagen akkreditiert worden sind.

TOP 3 Berufungen, Ernennungen, Habilitationen

Herr Slawig hat als Erstplatzierter den Ruf auf die W2-Professur "CO2-Uptake" im Rahmen des Exzellenzclusters "Future Ocean" erhalten. Herr Thewes hat laut Herrn Schimmler vom Rektorat ein (endgültiges) Berufungsangebot erhalten. Am 18.7.07 wird die Berufungskommission "Nachfolge de Roever" tagen. Herr Föll beantragt, Herrn Schimmler zu ermächtigen, gegebenenfalls die Berufungsunterlagen und Berufungslisten für die Professuren "Nachfolge Brocks" und "Materialien der Nanotechnologie in Vertretung des Konvents an das Rektorat weiterzuleiten; dies sei wegen des sehr späten regulären Sitzungstermins des Senats im November angeraten, um bei der Besetzung nicht unnötig viel Zeit zu verlieren. Der Konvent stimmt dem Antrag einstimmig, ohne Gegenstimme bei einer Enthaltung zu. Ferner teilt Herr Föll mit, dass die Verhandlungen mit dem Erstplatzierten auf der Liste "Nachfolge Heuberger" (ISiT-Leitung) gescheitert sind; die Fraunhofer Gesellschaft bittet um Beendigung des Verfahrens, um zügig ein neues Besetzungsverfahren zu ermöglichen. Der Konvent stimmt der Beendigung des Berufungsverfahrens ISiT-Professur "Nachfolge Heuberger" einstimmig, ohne Gegenstimmen und Enthaltungen zu. Herr Föll erläutert die Möglichkeit, eine weitere Heisenberg-Professur an die TF zu holen; die infrage kommende externe Person sei bereits mit einem Heisenberg-Stipendium ausgezeichnet worden und könne nach Auskunft der DFG nach dem notwendigen und vorgesehenem Berufungsverfahren in Kiel berufen werden. Die Materialwissenschaft ist bereit, im Bedarfsfall die Verstetigung der Stelle nach der fünfjährigen Förderung durch die DFG aus eigenen Mitteln sicherzustellen. Die Ausstattung (ein TEM mit dazugehörigen Labors) ist vorhanden, so dass keine zusätzlichen Mittel vonseiten der TF erforderlich sind. Die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, insbesondere Herr Bensch sichert darüber hinaus die Finanzierung eines Teils der (laufenden) Kosten zu. Aus Gründen des Zeitdrucks (nächste ordentliche Sitzung des Senats am 21.11.2007!) beantragt Herr Föll, die Einsetzung einer Berufungskommission. Für die Einsetzung einer Berufungskommission stimmt der Konvent einstimmig, ohne Gegenstimmen und Enthaltungen wie folgt zu. Faupel, Föll, Jäger, Krupinska (Math.Nat. [Anm.: hat noch am 4.7.07 Teilnahme zugesagt]), Quandt, Schimmler, Bensch, Maria Klaus, Frauenbeauftragte. Der Mittelbau muss noch einen Vertreter benennen. Herr Schimmler regt an, auch in der E-Technik und Informatik auf diesem Wege zusätzliche Professuren und Lehrleistung einzuwerben. Hinsichtlich der Besetzung der zweiten ISiT-Professur ist die TF gezwungen, das formale Verfahren einzuhalten und eine Dreierliste einzureichen.

Bei der Habilitation "Spieker" wird darauf hingewiesen, dass die Anwesenheit von einer ausreichenden Anzahl Mitglieder der Habilitationskommission dringend erforderlich ist.

TOP 4 Beauftragter für Studium und Lehre

Herr Hanus schlägt Herrn Wilke zur Bestellung als Fachbereichsbeauftragten für Angelegenheiten des Studiums, der Lehre und der Prüfungen vor. Der Konvent stimmt dem Vorschlag zur Bestellung einstimmig, ohne Gegenstimme und Enthaltungen zu.

TOP 5 Mitteilungen

Herr Schimmler weist auf die Forschungsprämie des BMBF hin; danach werden Forschungsprojekte von Hochschulen mit Unternehmen mit zusätzlich 25% der Projektsumme gefördert (genaue Bedingungen siehe http://www.ideen-zuenden.de).

TOP 6 Verschiedenes

Herr Höher berichtet über Raumprobleme in der Lehre und Probleme der Stundenplangestaltung (Zeitschlitze). Der Dekan bittet Herrn Dirks und Herrn Wilke zu klären, wo es bei der Stundenplangestaltung Probleme gibt und wie sie zu lösen sein können. Herr Föll weist darauf hin, dass es im Institut für Materialwissenschaft nur noch eine Person gibt, die die Stundenplangestaltung verbindlich für alle Lehrkräfte der Materialwissenschaft vornimmt.

Ende der Sitzung 16.05 Uhr gez. M. Schimmler, F. Paul

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

82. Sitzung des Konvents am 05.09.07.

TOP 1 Protokollarisches

1.1 Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung

Das Protokoll wird einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen genehmigt.

1.2 Genehmigung der Tagesordnung

Die vorgeschlagene Tagesordnung wird einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen genehmigt.

TOP 2 Prüfungsordnungen der Bachelor-Studiengänge "Materialwissenchaft" und "Wirtschafts-Informatik" sowie die Zwei-Fächer-Studienordnung Informatik

Herr Valkema erläutert die Notwendigkeiten der Änderungen der beiden von der Informatik vorgelegten Ordnungen; im wesentlichen seien dies in Rücksprache mit Frau Winterfeld vorgenommene redaktionelle Änderungen. Bei einer Enthaltung, keiner Gegenstimme wird die vorgelegte Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang "Wirtschafts-Informatik" vom Konvent einstimmig genehmigt. Bei einer Enthaltung, keiner Gegenstimme wird die vorgelegte Fachprüfungsordnung für das Fach Informatik im Rahmen der Zwei-Fächer-Bachelor- und Masterstudiengänge vom Konvent einstimmig genehmigt. Die Herren Faupel und Dolgner erläutern die vorgelegte Änderung der Bachelorprüfungs- und Studienordnung für den Studiengang Materialwissenschaft. Bei einer Enthaltung, keiner Gegenstimme wird die vorgelegte Prüfungsordnung und die Studienordnung für den Bachelorstudiengang "Materialwissenschaft" vom Konvent einstimmig genehmigt.

TOP 3 Berufungen, Ernennungen, Habilitationen

1. Berufungskommission "Scientific Computing"

Der Dekan teilt mit, dass Herr Schneider zum 1.10.07 einen Ruf an das Matheon/Berlin angenommen habe und sich deshalb die Notwendigkeit der Wiederbesetzung der Professur ergebe. Es wird vom Konvent einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen folgende Berufungskommission eingesetzt: Dekan, Adelung, Berghammer, Jansen, Klinkenbusch, Slawig, Srivastav (Kümmerer), Wilke, Frau Kunat (Bonn), Braack, König, J. Burmeister, Gnewuch, Frau Albrecht, Frau Grohmann

Um die Lehre in Kiel und die Arbeit des Interdisziplinären Zentrums für Numerische Simulation in der Universität durch den Weggang von Herrn Schneider sicherzustellen, schlägt Herr Srivastav vor, für ein Jahr Herrn Privatdozent Steffen Börm, Schüler von Herrn Hackbusch als Lehrstuhlvertreter an der TF zu beschäftigen. Dem Vorschlag wird einstimmig ohne Gegenstimme und Enthaltungen zugestimmt.

2. Besetzung der Professuren "Nachfolge Dirks"

Herr Knöchel berichtet aus der Kommissionsarbeit zur "Nachfolge Dirks". Die Kommsion schlägt dem KOnvent eine Zweierliste vor. Trotz fehlender Laudatio bittet der Dekan um Zustimmung zur Liste. Die Laudatio wird den Konventsmitgliedern per e-mail zugesandt, so dass vor Entscheidungen im Rektorat/Senat noch Einsprüche möglich sind. Der Konvent stimmt der Liste und dem Vorgehen einstimmig ohne Gegenstimme und ohne Enthaltung zu.

3. Nachfolge Seegebrecht

Herr Schimmler berichtet zum gegenwärtigen Stand der Berufung; eine Einigung zwischen dem Berufenen und dem Rektorat steht aus.

4. W2-Professur "CO2-Uptake"

Herr Thomas Slawig wurde zum 1.9.07 zum Professor (für fünf Jahre) ernannt.

5. Nachfolge de Roever Herr Hanus berichtet kurz über den Stand des Verfahrens.

6. Zweite Heisenberg-Professur

Da der ins Auge gefasste Kandidat bereits ein Heisenberg-Stipendium erhält, finanziert die DFG nur noch drei Jahre einer möglichen Heisenberg-Professur. Nach Herrn Faupel wird das Rektorat die "fehlenden" zwei Jahre finanzieren.

7. Zweitmitgliedschaft Prof. Walter

Dem Antrag von Prof. Dr.-Ing. Walter (WiSo-Fakultät) auf Zweimitgliedschaft in der TF wird einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen zugestimmt.

TOP 4 Lehrauftrag für Lehrveranstaltungen des Nichttechnischen Wahlpflichtfachs

Herr Schimmler berichtet, dass Herr Foders im Rahmen der Lehrveranstaltungen für das nichttechnische Wahlpflichtfach vorerst nur noch "Economics I" lesen wird. Für die weiteren Lehrveranstaltungen schlug er vor, einen ebenfalls qualifizierten Mitarbeiter des Instituts für Weltwirtschaft, Herrn Dr. Hartmut Wolf die bisher von ihm angebotenen Lehrveranstaltungen lesen zu lassen. Der Konvent stimmt einstimmig ohne Enthaltungen und Gegenstimmen zu, Herrn Wolf einen Lehrauftrag zu erteilen.

TOP 5 Mitteilungen

- Herr Schimmler berichtet zu Initiativen von Herrn Hendriks hinsichtlich einer Image-Kampagne zur besseren Werbung von Technikern/Ingenieuren, zur Verminderung von Abbrecherquoten und zur Einführung dualen Studiengängen an den staatlichen Hochschulen.

- Es wird eine neue LVVO geben. Das Rektorat hat ein entsprechendes Protestschreiben verfasst.

- Der Bau des Kieler Nanolabors hat begonnen.

- Die Bachelorstudiengänge Elektrotechnik und Informationstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik und Informationstechnik, Wirtschaftsinformatik wurden vom Ministerium genehmigt. Die Genehmigung für den Masterstudiengang Informatik wurde verlängert.

- auf der nächsten Konventssitzung werden für die Diplom-Studiengänge Aufhebungssatzungen zu beschließen sein.

- Von der HIS wurde ein Benchmarking der norddeutschen Hochschulen vorgenommen.

- Frau Hinrichsen bittet um Nennung einer verantwortlichen Person in den Instituten für die Einträge ins UNIVIS.

- Das Winterfest der TF/Tag der Informatik ist für den 7.12.2007 vorgesehen.

TOP 6 Verschiedenes

Keine Mitteilungen

Ende der Sitzung 16.20 Uhr gez. M. Schimmler, F. Paul

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

83. Sitzung des Konvents am 07.11.07.

TOP 1 Protokollarisches

1.1 Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung

Das Protokoll wird einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen genehmigt.

1.2 Genehmigung der Tagesordnung

Die vorgeschlagene Tagesordnung wird einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen genehmigt. Während der Behandlung von TOP 3 stellt sich der für den Exzellenzcluster "Future Ocean" Neurufene, Herr Slawig vor.

TOP 2 Berufungen, Ernennungen, Habilitationen

Liste "W3-Professur Materialien und Prozesse der Nanosystemtechnik" Herr Föll berichtet kurz Stand der Nachfolge Heuberger. Für die zweite am ISIT einzusetzende Professur wird die Liste nebst Laudatio vorgelegt und vorgelesen. Die Liste wird vom Konvent einstimmig ohne Gegenstimmen und Nein-Stimmen angenommen.

Freisemester Berghammer und Sommer im Sommersemester 2008

1. Berghammer Herr Schimmler trägt den Antrag von Herrn Berghammer (zurzeit erkrankt) auf Gewährung eines Freisemesters vor. Der Konvent stimmt dem Antrag einstimmig ohne Gegenstimmen und Nein-Stimmen zu.

2. Sommer Herr Sommer trägt seinen Antrag auf Gewährung eines Freisemesters vor. Der Konvent stimmt nach kurzer Diskussion dem Antrag einstimmig ohne Gegenstimmen und Nein-Stimmen zu. Diese Zustimmung beinhaltet allerdings nicht die Zustimmung zur Lehre der nichthabilitierten Mitarbeiter von Herrn Sommer.

Stand Berufung "W2-Professur Funkkommunikation"

Herr Knöchel berichtet zum Stand des Verfahrens; am 26.11. und 30.11.07 erfolgen die Berufungsvorträge. Zum Ende des Wintersemesters kann voraussichtlich der Ruf erteilt werden.

Liste "W2-Professur Numerische Mechanik" (Nachfolge Brocks)

Die beiden Berufungskommissionen (GKSS und TF/Uni. Kiel) haben eine einvernehmliche Liste erstellt. Herr Faupel liest die Laudatio in wesentlichen Teilen vor. Die Liste wird vom Konvent einstimmig ohne Gegenstimmen und Nein-Stimmen angenommen.

Stand "Nachfolge de Roever"

Herr Wilke berichtet zum Stand des Berufungsverfahrens; Ende nächster Woche werden u.a. die Berufungsvorträge stattfinden.

Stand "Nachfolge Schneider"

Herr Schimmler berichtet vom Stand des Berufungsverfahrens "Scientific Computing/Nachfolge Schneider". Die Berufungskommission hat in ihrer ersten Sitzung den Ausschreibungstext formuliert.

Heisenbergprofessur "Kienle"

Herr Faupel erläutert die Hintergründe der zweiten Heisenbergprofessor; die DFG Begutachtung sei erfolgt; eine mögliche Verstetigung sei gesichert; lediglich das TF/CAU-interne Berufungsverfahren sei noch nicht abgeschlossen. Es wird angemerkt, dass seitens der DFG ein Overhead für diese Professur noch nicht gezahlt würde, da die grundsätzliche Bewilligung bereits vor den neuen Regelungen der DFG zum Overhead erfolgt sei.

Habilitation Perwass

Herr Schimmler gibt bekannt, dass am 5.12.2007 vor dem Konvent über den Vortrag des Kandidaten Perwass entschieden werde.

TOP 3 Besetzung der Prüfungsausschüsse

1. Bachelorstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik

Klinkenbusch (Vorsitz) (Rosenkranz) Knöchel (Stellv. Vorsitz) (Heute) Fuchs (Röck) Höher (Koch) Nordhausen (Möller) Die Vertreter der Studierenden werden auf der nächsten Konventssitzung gewählt. Der Ausschuss wird einstimmig ohne Gegenstimmen und Nein-Stimmen gewählt

2. Bachelorstudiengang Wirtschafts-Ingenieurwesen Elektrotechnik und Informationstechnik

Fuchs (Vorsitz) (Klinkenbusch) Walter (Stellv. Vorsitz, WiSo Fakultät) Röck (Dirks) Heute (Höher) Özer (Schwarz) Die Vertreter der Studierenden werden auf der nächsten Konventssitzung gewählt. Der Ausschuss wird einstimmig ohne Gegenstimmen und Nein-Stimmen gewählt.

3. Informatik ("Diplom-Informatik", Bachelor und Master)

Hanus (Vorsitz) (Wilke) Wrobel (Berghammer) Valkema (Simon) Oliver Fleischmann (Franziska Grohmann) Der Ausschuss wird einstimmig ohne Gegenstimmen und Nein-Stimmen gewählt.

4. "Wirtschafts-Informatik B.Sc."

Die Besetzung des Prüfungsausschusses "Wirtschafts-Informatik B.Sc."wird auf die nächste Konventssitzung vertagt.

TOP 4 Einführung eines NC´s für den Bachelorstudiengang Wirtschafts-Ingenieurwesen ETIT

Herr Fuchs erläutert den Antrag auf Einführung eines NC´s für den neu eingeführten Bachelorstudiengang Wirtschafts-Ingenieurwesen ETIT, der mit der WiSo-Fakultät abgestimmt sei; danach sollen künftig nur noch 80 Studierende zugelassen werden. Der Konvent stimmt dem Antrag ohne Enthaltung mit einer Gegenstimme zu.

TOP 5 Aufhebung der Diplom-Studiengänge "Elektrotechnik und Informationstechnik (ETIT)", "Wirtschafts-Ingenieurwesen ETIT", "Diplom-Informatik" und "Informatik (Dipl.-Ing.)" und "Materialwissenschaft"

Der Konvent stimmt über die Aufhebungssatzungen neben wenigen redaktionellen Änderungen mit den in der Übergangsregelung zu nennenden Datumseinträgen wie folgt ab: Elektrotechnik und Informationstechnik (ETIT) (Dipl.-Ing.): 30.9.2012 Einstimmig, keine Gegenstimme, keine Enthaltung Wirtschafts-Ingenieurwesen (ETIT) (Dipl.-Ing.): 30.9.2012 Einstimmig, keine Gegenstimme, keine Enthaltung Informatik (Diplom): 30.9.2014 Einstimmig, keine Gegenstimme, keine Enthaltung Informatik (Dipl.-Ing.): 30.9.2010 Einstimmig, keine Gegenstimme, keine Enthaltung Materialwissenschaft (Dipl.-Ing.): 30.9.2010 Einstimmig, keine Gegenstimme, keine Enthaltung

TOP 6 Mitteilungen -

Herr Schimmler weist auf die Antrittsvorlesung von Herrn Slawig hin: 18.2.2008 - Herr Paul berichtet, dass ab Januar 2008 für nichtwiss. Mitarbeiter die variable Arbeitszeit eingeführt werde; die Erfassung der Zeiten erfolgt elektronisch über eine Chipkarte oder den Arbeitsplatzrechner. - Herr Schimmler berichtet von den neuesten, sehr erfreulichen Einschreibzahlen: 505 Neuimmatrikulierte in 2007. - Herr Höher erwähnt, dass es seit dem 1.11.2007 eine Institutsassistentin, Frau Kirstin Scholz gebe.

TOP 7 Verschiedenes

Herr Schimmler berichtet über die im Rektorat zurzeit stattfindenden Verhandlungen über die Verteilung der Overhead-Mittel; bei DFG-Projekten gebe es jetzt einen 20%igen Overhead; die Hälfte gehe in jedem Fall an den Antragsteller; das im Rektorat verbleibende Geld ginge u.a. in weniger "aussichtsreiche" Fächer. Herr Faupel berichtet, dass das Rektorat Teile der zweiten Heisenberg-Professur in der TF davon bezahle. Ferner erwähnt er noch, dass die TF Gas, Wasser, Strom etc. für die Ostuferliegenschaften aus den zugewiesenen Mitteln bezahle; hier gelte es bei der Verteilung der Overheadmittel diesem Umstand Rechnung zu tragen. Ferner wird von Herrn Faupel darauf hingewiesen, dass nunmehr aus den Overheadmitteln der DFG auch eine Bewirtung von externen Gästen abgerechnet werde könne.

Ende der Sitzung 16.45 Uhr gez. M. Schimmler, K. Rätzke, F. Paul

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

84. Sitzung des Konvents am 05.12.07.

TOP 1 Protokollarisches

1.1 Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung

Das Protokoll wird einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen genehmigt

. 1.2 Genehmigung der Tagesordnung

Die vorgeschlagene Tagesordnung wird einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen genehmigt.

TOP 2 Berufungen, Ernennungen, Habilitationen

Heisenbergprofessur "Kienle"

Herr Faupel verliest die Laudatio, der der Konvent einstimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen zustimmt.

Stand Berufung "W2-Professur Funkkommunikation"

Herr Knöchel berichtet zum Stand des Verfahrens; am 26.11. und 30.11.07 erfolgen die Berufungsvorträge; zum Ende des Wintersemesters werde voraussichtlich die Berufungsliste vorliegen.

Stand "Nachfolge de Roever"

Herr Hanus berichtet zum Stand des Berufungsverfahrens; es habe acht Berufungsvorträge gegeben, drei der Bewerber seien in die engere Auswahl gekommen.

Stand "Nachfolge Schneider"

Es wird bekannt gegeben, dass die Ausschreibung voraussichtlich noch vor Weihnachten veröffentlicht werden kann.

Habilitation Perwass

Herr Schimmler gibt bekannt, dass die Habilitationsschrift von Herrn Perwass am 5.12.2007 angenommen wurde, sodass der Vortrag am 30.1.2008 stattfinden werde.

Verfahren "Nachfolge Seegebrecht" und "Nachfolge Dirks"

Zu den beiden laufenden Berufungsverfahren berichtet Herr Schimmler, dass es mit Herrn Z. bereits Gespräche mit dem Rektor gegeben habe; mit Frau G. sei ein Termin mit Rektor und Kanzler für den 14.12.2007 angesetzt.

TOP 3 Besetzung der Prüfungsausschüsse

Wegen fehlender Vorschläge für die Besetzung der studentischen Vertreter in den Prüfungsausschüssen "Bachelor Elektrotechnik und Informationstechnik" sowie "Bachelor Wirtschafts-Ingenieurwesen Elektrotechnik und Informationstechnik" wird die Entscheidung für die Besetzung auf die nächste Sitzung vertagt.

Prüfungsausschuss Informatik ("Diplom-Informatik", Bachelor, Master und "Wirtschafts-Informatik")

Der Prüfungsausschuss "Informatik", verantwortlich für die Studiengänge Diplom-Informatik, Informatik Bachelor und Master sowie Wirtschafts-Informatik wird vom Konvent einstimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen wie folgt gewählt: Hanus (Speck) Wilke (Thalheim) Wrobel (Friedl) Valkema (Simon) Oliver Fleischmann (Franziska Grohmann) Den Vorsitz führt Herr Hanus mit Stellvertreter Wilke.

TOP 4 Mitteilungen

Keine.

TOP 5 Verschiedenes

DFG-Overheadmittel Herr Schimmler berichtet über die Verhandlungen der Fakultäten mit dem Rektorat über die Aufteilung der DFG-Overheadmittel. In der Diskussion ergibt sich im Konvent das Stimmungsbild, der Dekan müsse in den Verhandlungen vertreten, dass mindestens 80% der DFG-Overheadmittel in der Fakultät verbleiben müssen. Über die Verteilung der 80% auf Fakultät und Projektleiter solle und könne später entschieden werden. Ein gemeinsames Vorgehen der Fakultäten Math-Nat., Agrar etc. wird angestrebt.

"Girls in Technoloy" Herr Klinkenbusch berichtet über einen geplanten Antrag auf Förderung von Maßnahmen zur Förderung von Schülerinnen ab der sechsten Klassenstufe; der Antrag werde zusammen mit der Frauenbeauftragten der CAU gestellt. Der Konvent stimmt einstimmig (ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen) zu, dass die TF die Federführung des Antrags und des Projekts übernehmen solle.

Ende der Sitzung 15.55 Uhr gez. M. Schimmler, F. Paul

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

85. Sitzung des Konvents am 30.01.2008.

TOP 1 Protokollarisches

1.1 Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung

Das Protokoll wird mit dem Hinweis des Dekans (einstimmig ohne Gegenstim­men und ohne Enthaltungen) genehmigt, dass zum Punkt Overhead-Mittel 80% der Mittel für die Fakultät angestrebt werden sollten, 75% aber auch akzeptiert werden würden. Ferner bitten Frau Hinrichsen und Frau Martin um Nennung der Namen bei den Mitteilungen.

1.2 Genehmigung der Tagesordnung

Die vorgeschlagene Tagesordnung wird einstimmig ohne Gegenstim­men und Enthaltungen genehmigt.

TOP 2 Haushalt 2008

Herr Paul erläutert die summarische Übersicht über die beantragten Haus­halts­mittel der einzelnen Institute und Einrichtungen der TF; danach gäbe es einen Finanzierungsbedarf von insgesamt 12,8 Mio EUR, davon 9,7 Mio EUR für das Personal; im Bereich der Standortkosten sei nach der Inbetriebnahme des Nano­labors mit ungefähren Mehrkosten in Höhe von 150 TEUR zu rechen. Die ge­zeigte Tabelle ist diesem Protokoll beigefügt.

Der Konvent nimmt den Vorschlag 100% der Allgemeinen Betriebskosten sowie der Berufungsmittel, 80% der Kosten für die studentischen Hilfskräfte und 30% der beantragten Kosten für Bibliotheken, Projekte und Investitionen freizugeben, zustimmend zur Kenntnis.

TOP 3 Berufungen, Ernennungen, Habilitationen

Stand Berufung "W3-Professur Nanosystemtechnik"

Herr Schimmler teilt mit, dass Hr. Wagner den Ruf erhalten habe und mit der Fraunhofer Gesellschaft verhandele.

Stand "Nachfolge Brocks"

Herr Schimmler teilt mit, dass der Ruf an den Erstplatzierten ergangen sei.

Stand "Nachfolge Seegebrecht"

Nachdem der Zweitplatzierte den Ruf abgelehnt hat, wird die Berufungskommission für den 7.2.2008 erneut einberufen, um das weitere Vorgehen zu beraten; es sollen die Optionen erörtert werden, mit dem Drittplatzierten zu verhandeln, mit dem ursprünglich Erstplatzierten erneut zu sprechen oder die Professur neu auszuschreiben.

Stand "Nachfolge Schneider"

Drei Wochen vor Ausschreibeschluss sind bisher nur drei Bewerbungen einge­gangen; es soll noch einmal in Fachkreisen zur Bewerbung aufgerufen werden.

Einsetzen einer neuen Berufungskommission "Nachfolge Heuberger (W3)"

Vom Konvent wird einstimmig die folgende Kommission, CAU-seitig ein­ge­setzt: Heute (Kümmerer), Knöchel, Fr. Gerken (vorbehaltlich ihrer Zustim­mung), Föll, Jäger, Krautschneider aus HH (vorbehaltlich seiner Zustimmung, Hr. Heute fragt nach, ansonsten ein von der TU HH benannter Vertreter entsandt wird), Daschner, Fr. Minten (Frauenbeauftragte).

Das studentisches Mitglied wird auf der nächsten Sitzung benannt.

Laut Fr. Hinrichsen wären mit Fr. Gerken und einer Mitarbeiterin des ISiTs die gesetzlichen Pflichten hinsichtlich der Vertretung durch Frauen im Berufungsausschuss erfüllt

Berufungsliste "W3-Professur Software-Engineering "

Herr Wilke verliest die Laudationes zur Besetzung der W3-Professur "Software-Engineering.

Der Konvent stimmt der vorgeschlagenen Liste einstimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen zu.

Stand "W2-Professur Funkkommunikation"

Nach Herrn Knöchel liegen für die ausgeschriebene Professur vergleichende Gut­achten vor; auf der nächsten Konventssitzung könne dann eine Liste vorgelegt werden.

Stand "Nachfolge Dirks "

Herr Schimmler teilt mit, dass Fr. Gerken den Ruf nach Kiel zum 1.4.2008 angenommen habe. Hr. Dirks werde aber im Sommersemester die Lehre noch einmal übernehmen.

Forschungsfreisemester Höher

Herr Höher erläutert seinen Antrag auf ein Forschungsfreisemester, dem der Konvent einstimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen zustimmt.

TOP 4 Genehmigung von Lehre durch Nichthabilitierte

Von Herr Sommer liegen der Fakultät zwei Anträge auf Genehmigung von Lehre im Sommersemester durch Nichthabilitierte (Hr. Siebel und Hr.Buchholz) vor.

Der Konvent stimmt dem einstimmig ohne Gegenstimme und ohne Enthaltung zu.

TOP 5 Besetzung der Prüfungsausschüsse durch Studierende

Die Studierenden schlagen für die noch zu besetzenden Vertreterstellen in den Prüfungsausschüssen vor:

"Elektrotechnik und Informationstechnik (ETIT)/B.Sc."

Vertreter Manuel Fox, Stellvertreter Jan Reese

Vertreter: Mirko Hansen, Stellvertreter: Valentin Scheltow

"Wirtschafts-Ingenieurwesen ETIT/B.Sc."

Vertreter: Manuel Forks, Stellvertreter: Marta Ciesielski

Digital Communications

Vertreter: Valentin Scheltow, Stellvertreter: Christian Benz

Der Konvent stimmt den Vorschlägen einstimmig ohne Gegenstimme und ohne Enthaltung zu.

TOP 4 Mitteilungen

Overheadmittel

Herr Schimmler berichtet aus der Sitzung der wissenschaftliche Kommission zum Thema Verteilung der Overheadmittel von DFG und BMBF sowie der Forschungsprämie ; die Medizinische, die Mathematisch-Naturwissenschaftliche, die Agrar- und Ernährungswissenschaftliche sowie die Technische fordern die wesentlichen Anteile der Overheadmittel in den Fakultät zu belassen, wohin gegen die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche unentschlossen sei und die an­deren drei Fakultäten alles beim alten belassen wollen; eine endgültige Ent­schei­dung solle Ende Februar erfolgen.

Versammlung CDU Ortsbeirat Gaarden in Tf am 25.1.2008

Der Dekan berichtet über die Versammlung der CDU, Ortsbeirat Gaarden am vergangenen Freitag, die die Verlagerung der TF aus Gaarden zum Westufer zum Thema hatte; der anwesende Staatssekretär habe sich eindeutig für den Um­zug auf den Campus in die Nähe des Wissenschaftsparks geäußert.

TOP 5 Verschiedenes

Herr Schimmler weist auf das Sommerfest am 14.7.2008 hin; zur Einweihung des Kieler Nanolabors lägen Zusagen für die Festreden von Minister Auster­mann und vom letztjährigen Nobelpreisträger für Physik Grünberg aus Jülich vor.

gez. M. Schimmler

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

86. Sitzung des Konvents am 07.05.2008.

 

Der Dekan begrüßt als neue Professorin des Instituts für Elektrotechnik und Informationstechnik Frau Gerken. Frau Gerken stellt sich den Anwesenden kurz vor.

 

TOP 1 Protokollarisches

 

1.1 Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung

Das Protokoll wird mit Korrektur bei der Benennung studentischer Mitglieder im Prüfungsausschuss Wirtschafts-Ingeniuerwesen: Christian Benz statt Manuel Forks einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen genehmigt.

 

1.2 Genehmigung der Tagesordnung

Die vorgeschlagene Tagesordnung wird einstimmig ohne Gegenstim­men und Enthaltungen genehmigt.

 

TOP 2 Prüfungsordnungen Master- und 2-Fach-Studiengang Informatik und Di­plom­prüfungsordnung „Wirtschafts-Ingenieurwesen Elektrotechnik und Informationstechnik“

 

Herr Wilke erläutert die durch die Akkreditierung notwendig gewordenen Änderungen der beiden Prüfungsordnung.

 

Nach kurzer Diskussion stimmt der Konvent den vorgeschlagenen Änderungen in den Ordnungen für die beiden Studiengänge der Informatik einstimmig bei einer Enthaltung ohne Gegenstimmen zu.

 

Herr Rosenkranz stellt die notwendigen Änderungen in der Diplomprüfungsordnung Wirtschaft-Ingenieurwesen Elektrotechnik und Informationstechnik vor.

 

Der Konvent stimmt der vorgeschlagenen Änderung in der Diplomprüfungsordnung einstimmig ohne Gegenstimme bei einer Enthaltung zu.

 

TOP 3 Haushalt 2008

 

Herr Paul berichtet, dass in diesem Jahr bereits im April das Schreiben einer Haushaltsmittelzuweisung seitens des Rektorats im Dekanat eingegangen sei. Damit ergibt sich die diesem Protokoll beigefügte Übersicht einer Haushalts­pla­nung der TF.

 

Der Konvent nimmt zustimmend zur Kenntnis (einstimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltung), den einzelnen Bereichen durch den Dekan Haus­halts­mit­tel gemäß der Spalte „Budget 2008“ des vorgelegten Haushaltsplans zu­wei­sen zu lassen. Sofern die Fachgebiete weitere Kostenstellen umfassen, werden diese die Mittel intern auf die Kostenstellen verteilen.

 

TOP 4 Berufungen, Ernennungen, Habilitationen

 

Umbenennung des Lehrstuhls „Softwaretechnologie“ in „Software-Engineering“

Der Konvent stimmt dem Wunsch des Neuberufenen für die Professur „Soft­wa­re­technologie“, Herrn Hasselbring auf Um­benennung der Professur in den Titel „Software-Engineering“ einstimmig oh­ne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen zu.

 

Nachfolge Heuberger

Herr Föll berichtet über die letzten Entwicklungen bei der Besetzung der Pro­fes­sur „Nachfolge Heuberger“.

Der Konvent beschließt einstimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltun­gen, den im Protokoll vom 4.7.2007 festgehaltenen Beschluss zur Beendigung des Verfahrens dahingehend zu korrigieren, dass das Verfahren an die Kommis­sion zurückgegeben wird.

 

Einsetzen einer Berufungskommission „Nachfolge Heute“

Es wird vorgeschlagen die Kommission mit folgenden Personen zu besetzen:

Fr.Gerken, Koch, Knöchel, Röck, Rosenkranz (Kümmerer)

Dekan, Kammeyer, Mues (L3 Nautic Elac), Scholz, Gleichstellungsbeauftragte

Benjamin Stolze, Adrian Zaman

Der Konvent stimmt einstimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen dem Vorschlag zu.

 

Außerplanmäßige Professur Klaus Rätzke

Herr Föll erläutert den Antrag, Herrn Rätzke den Titel „Außerplanmäßiger Pro­fes­sor“ zu verleihen.

Der Konvent billigt den Antrag und setzt eine Kommission wie folgt ein:

Faupel, Föll, Fr. Gerken, Schimmler (in seiner Funktion als amtierender Dekan), Schürmann, Fr. Büttner, NN (Studentischer VertreterIn), Gleichstellungs­beauf­tragte (einstimmig, keine Gegenstimme, keine Enthaltungen).

 

Forschungsfreisemester

Herr Rosenkranz erläutert seinen Antrag auf ein Forschungsfreisemester im SS 2009.

Der Konvent stimmt dem Antrag auf ein Forschungsfreisemester im SS 2009 einstimmig ohne Gegenstimmen bei einer Enthaltung zu.

 

Herr Schimmler erläutert seinen Antrag auf ein Forschungsfreisemester im WS 2008/09.

Der Konvent stimmt dem Antrag auf ein Forschungsfreisemester im WS 2008/09 ein­stimmig ohne Gegenstimmen bei einer Enthaltungen zu.

 

Stand Berufung "W2-Professur Funkkommunikation"

Herr Klinkenbusch verliest stellvertretend für Herrn Knöchel die Laudationes zur Liste „W2-Professur Funkkommunikation“.

 

Der Konvent stimmt der vorgeschlagenen Liste ein­stimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen zu.

 

Lehre eines Nichthabilitierten

Der Konvent genehmigt einstimmig bei einer Enthaltung Herrn Elbahri, die Vorlesung "Polymers I" nebst Übung zu halten.

 

Stand "Nachfolge Seegebrecht"

Herr Schimmler berichtet kurz über den letzten Stand des Verfahrens.

 

TOP 5 Besetzung der Prüfungsausschüsse/Nachwahl „Prüfungsausschüsse Informatik“

 

Prüfungsausschuss Informatik ("Diplom-Informatik", Bachelor, Master und "Wirt­schafts-Informatik")

 

Da Herr Valkema in den Ruhestand getreten ist, ist die Nachwahl eines entsprechenden Vertreters notwendig geworden.

Herr Huch wird einstimmig ohne Gegenstimme und ohne Enthaltungen als Nachfolger für Herrn Valkema eingesetzt.

 

TOP 6 Neubesetzung der Werkstattkommission

 

Auf Bitten des Werkstattleiters wird vom Konvent (einstimmig, keine Gegen­stim­me, drei Enthaltungen) die Werkstattkommission wie folgt erneut besetzt:

Knö­chel, Rätzke, Bahr, Taute, Doneit.

 

TOP 7 Wahl einer Gleichstellungsbeauftragten

 

Frau Martin erläutert die Notwendigkeit der Wahl einer neuen Gleich­stellungs­be­auftragten; sie schlägt Frau Hinrichsen und Frau Barth als Stellvertreterin zur Wahl vor.

 

Der Konvent wählt einstimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen Frau Hinrichsen und Frau Barth als Stellvertreterin.

 

TOP 8 Mitteilungen

 

- Herr Schimmler berichtet über die Entscheidung des Rektorats, die Overhead­mittel in einem Verhältnis 50:50 auf Rektorat und auf Fakultäten zu verteilen. Das Dekanat wird 1/3 der Mittel für strukturbildende Maßnahmen ein­be­hal­ten, 2/3 der Mittel werden an die die jeweiligen Drittmittel einwerbenden Institute weitergeleitet.

 

Der Konvent stimmt den Überlegungen zu einer 1:2 fakultätsinternen Verteilung mit 7 Stimmen bei einer Enthaltung für die vor. Herr Föll merkt an, dass er einer fakultätsinternen Verteilung 1:2 zustimmt, nicht aber der 50:50 – Verteilung des Rektorats.

 

- Ferner spricht Herr Schimmler den Hochchulpakt 2020 an; die TF habe in 2007 bereits mit ihren Studierendenanfängerzahlen die Vorgaben für 2007 erfüllt; vom Rektorat seien der TF 10 weitere Stellen in Aussicht gestellt worden, davon 2 für die WiSo-Fakultät; in der WiSo-Fakultät stelle sich allerdings das Pro­blem der mit 8 SWS sehr hohen Lehrlast dieser Stellen. Herr Föll hinterlegt, unter den gegebenen Voraussetzung das Interesse der Materialwissenschaft einen neuen Studiengang einführen zu wollen.

Herr Rosenkranz regt an, ggf. an der TF eine wirtschaftswissenschaftliche Pro­fes­sur einzurichten.

 

- Herr Klinkenbusch berichtet, dass Herr Knöchel vom IEEE mit dem Titel Fellow ausgezeichnet worden ist.

 

TOP 9 Verschiedenes

 

-

Ende der Sitzung 17.10 Uhr

 

gez. M. Schimmler, F. Paul

 

 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

87. Sitzung des Konvents am 04.06.2008.

TOP 1 Protokollarisches

 

1.1 Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung

Das Protokoll wird mit Korrektur bei den anwesenden Mitgliedern (Höher statt Heute und Hr. Knöchel fehlte entschuldigt) einstimmig ohne Gegenstim­men und ohne Enthaltungen ge­neh­migt.

1.2 Genehmigung der Tagesordnung

Die vorgeschlagene Tagesordnung wird einstimmig ohne Gegenstim­men und ohne Ent­haltungen genehmigt.

 

TOP 2 Berufungen, Ernennungen, Habilitationen

 

Herr Schimmler schließt zu diesem Tagesordnungspunkt die Öffentlichkeit aus.

 

1. Besetzung Nachfolge Heuberger

Herr Heute verliest die Laudatio zur Besetzung der Professur Nachfolge Heu­ber­ger .

Nach kurzer Diskussion stimmt der Konvent mit den anwesenden Mitgliedern einstimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen dem Berufungsvorschlag zu.

2. Nachfolge Seegebrecht und Nachfolge Schneider

Herr Thewes hat nach Aussagen des Dekans zur Annahme des Rufs eine Frist bis zum 30.6.08 erhalten; bei der Nachfolge Schneider würden zur Zeit die Gut­ach­ten ein­geholt.

3. Forschungsfreisemester

Herr Janzen erläutert seinen Antrag auf Forschungsfreisemester im WS 2008/09; vom Institut für Informatik läge die Zustimmung vor.

Nach kurzer Diskussion stimmt der Konvent mit den anwesenden Mitgliedern einstimmig ohne Gegenstimmen bei einer Enthaltung dem Antrag zu.

4. Umbenennung der Professur „Grundlage in Elektrotechnik und Modellelierung nanotechnischer Systeme“ in „Integrierte Systeme und Photonik“

Nach kurzer Diskussion stimmt der Konvent mit den anwesenden Mitgliedern dem Antrag von Frau Gerken einstimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen zu.

5. Besetzung des Direktorenpostens der Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften

Herr Schimmler erläutert den Vorschlag aus dem Wissenschafts- und Wirtschaftsministerium (namentlich Herr Sauer) zur Besetzung der Leitungsposition der Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften, bei der die Person entweder in der Technischen oder in der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät Professor oder Professorin werden solle; der Entwurf eines Ausschreibungstext wird verlesen. Es wird vom Dekan darauf hingewiesen, dass die Kosten der Ausschreibung vom Ministerium getragen werden.

Nach kurzer Diskussion stimmt der Konvent mit den anwesenden Mitgliedern dem Vorschlag einstimmig ohne Gegenstimmen bei drei Enthaltungen zu.

 

TOP 3 Genehmigung von Lehre durch Nichthabilitierte

 

1. Ivor Nissen

Herr Höher erläutert den Antrag, Herrn Nissen die Lehre im Studiengang Digital Communications zu genehmigen.

Der Konvent stimmt mit den anwesenden Mitgliedern einstimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen zu.

2. Christian Kubaczyk

Herr Heute erläutert den Antrag, Herrn Kubaczyk die Lehre in einer Lehrveranstaltung für Elektrotechnik für Bachelor-Studiengang Materialwissenschaft zu genehmigen.

Der Konvent stimmt mit den anwesenden Mitgliedern einstimmig ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen dem Antrag zu.

 

Ferner teilt der Dekan mit, dass den Herren Dr. Leifert und Prof. Schröder (TUM) ein Lehrauftrag erteilt werden wird.

 

TOP 4 Wahl eines Studiendekans

 

Herr Schimmler schlägt vor, Herrn Huch zum Fachbereichsbeauftragten für Studium und Lehre zur Ablösung des Interims-Studiendekans, Herrn Wilke zu wählen.

 

Der Konvent stimmt mit den anwesenden Mitgliedern einstimmig ohne Ge­gen­stimmen und ohne Enthaltungen der Wahl von Herr Huch zum Fachbereichsbeauftragten für Studium und Lehre zu.

 

TOP 5 Mitteilungen

 

- Herr Paul weist auf die Probleme der im Juni vom Ministerium zu veröffentlichenden Lehrverpflichtungsverordnung hin; schwerwiegenden Folgen seien insbesondere bei der auf max. 2,5% beschränkten Lehrreduktion zu sehen;

- der 29. Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft 2008 wurde ausgeschrieben, unter der URL http://www.innovationspreis.com gibt es weitere Informationen (Einsendeschluss 5.9.2008);

- der Dekan weist auf die Antrittsvorlesung von Herrn Mosler/GKSS hin;

- Herr Berghammer teilt mit, dass das Institut für Informatik ab dem 1.7.08 einen neuen Geschäftsführenden Direktor haben wird, Herrn Hanus. Gleiches gelte für das Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik, hier teilt Herr Höher mit, dass Herr Röck die Position des Geschäftsführenden Direktors übernehmen werde.

 

 

TOP 9 Verschiedenes

 

Die beiden Studierenden Hendrik Reetmeyer und Hamed Ghaed Abdi bitten auf­grund ihrer persönlichen Situation den Konvent, nicht erbrachte Studienleistungen nachholen zu können. Herr Schimmler bittet Herrn Heute, sich des Problems im zuständigen Prüfungsausschuss anzunehmen.

 

Ende der Sitzung 16.15 Uhr

 

 

gez. M. Schimmler, F. Paul