Forschung an der Fakultät

Arbeiten an der XPS-AnlageDie Forschung an der Technischen Fakultät (TF) hat neben der Lehre einen extrem hohen Stellenwert, der national wie international Beachtung findet. Aufsehen erregende Forschungsergebnisse und Beteiligungen an einer Vielzahl erfolgreicher Kooperationen mit Unternehmen und mit anderen Forschungseinrichtungen belegen den hohen Anspruch der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an sich und an ihre in der Forschung beteiligten Studierenden. Die Ergebnisse der Forschung haben ein großes Potenzial für die praktische Anwendung in der Wirtschaft und in der Wissenschaft. Das damit verbundene sehr hohe Drittmittelaufkommen der TF belegt die Attraktivität der Kieler Forscherinnen und Forscher.

Zu den herausragenden Drittmittelprojekten gehören unter anderen die beiden Sonderforschungsbereiche 855 „Magnetoelektrische Verbundwerkstoffe - biomagnetische Schnittstellen der Zukunft “ und 1261 „Erforschung von Magnetfeldsensoren für die medizinische Diagnostik“ sowie die Forschergruppe 2093 „Memristiver Bauelemente für neuronale Systeme“. Drei von fünf ERC-Grants in Schleswig-Holstein wurden an zwei Wissenschaftlerinnen und einen Wissenschaftler der TF vergeben und bereits in den 90er Jahren erhielt Prof. Hackbusch den Leibnizpreis der DFG!

Darüber hinaus werden viele weitere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TF regelmäßig mit den unterschiedlichsten Preisen im Bereich internationaler Wissenschaft sowie dem erfolgreichen Wissens- und Technologietransfer ausgezeichnet. Mehrere technologie- und wissensbasierte Ausgründungen aus der Universität haben sich erfolgreich am Markt etabliert und dokumentieren den Erfolg wissenschaftlicher Arbeit in der Forschung.

Die Technische Fakultät nimmt an folgenden interdisziplinären Forschungsprojekten teil: