Outgoings

Allgemeine Informationen

 

"Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen."

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

 

blue marbel

 

Erasmus+ ist das EU-Programm für Allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport. Es ging am 1. Januar 2014 an den Start und löst die Programme für lebenslanges Lernen (LLP), JUGEND IN AKTION sowie die internationalen EU-Hochschulprogramme ab.

ERASMUS+ gibt Studierenden die Möglichkeit in jeder Phase ihres Studiums (Bachelor, Master, PhD) bis zu 12 Monate im Ausland zu verbringen. Gefördert werden dabei neben Studienaufenthalten auch Praktika ab 2 Monaten.

Wurde Ihr Interesse geweckt und Sie möchten gerne mehr erfahren wie Sie als Studentin oder Student der TF mit Erasmus+ ins Ausland gehen können?

Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrem Vorhaben!

An der Technischen Fakultät werden Sie im Servicezentrum Lehre in Ihren Anliegen dazu unterstützt. Nehmen Sie dazu gerne Kontakt zu Frau Claudia Martin auf (Geb. G , Raum 110 Kontakt ).

Aktuelles

ALLGEMEINE INFORMATIONSVERANSTALTUNGEN des INTERNATIONAL CENTERS DER CAU finden Sie hier

AKTUELL: Infoveranstaltung des International Centers

Infoveranstaltungen International Center  

Webinar:

Information for Exchange students: ERASMUS  and Non-Degree students

Description

  • Wednesday, October 28 from 2 p.m. to 3 p.m.
  • Zoom Meeting ID: 841 0738 4758 Link to the meeting
  • With Susan Brode (International Center)
  • In this info session, we provide basic information about your academic contacts, about the different online platforms we use at Kiel University and how to register for courses. We will also give an overview of ERASMUS specific documents and about the Transcript of Records

 

 

 
   
   
  • Bist Du/Sie bereits als Erasmus Student im Ausland, dann werde Correspondent - bewirb Dich jetzt hier

 

  • studieren weltweit - Erlebe es! Eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des DAAD´s - weiterführende Informationen hier

 
   
   
   
   

 

Auslandssemester

Tipps


Das Wichtigste bei der Planung eines Auslandsstudiums ist der rechtzeitige Beginn der Überlegungen, damit die notwendigen Bewerbungen fristgemäß und ohne Zeitdruck abgegeben werden können. Erfahrungsgemäß sollte mit der Planung ein Jahr vor Antritt des Auslandsaufenhaltes begonnen werden. Ein Besuch der entsprechenden Informationsveranstaltung des International Center der CAU Kiel (einmal pro Semester) lohnt sich immer! Es werden zu allerlei Themen Hilfestellungen gegeben und Beratungstermine vereinbart.

Ein Auslandsstudium über ERASMUS+ zu organisieren, ist auf jeden Fall leichter und unkomplizierter, als es über den Bewerbungsweg ohne ERASMUS+ zu versuchen, da beim ERASMUS+ Programm immer ein Professor eine Art Vermittlungsrolle einnimmt. Zudem sind im allgemeinen an der Gasthochschule keine Studiengebühren zu bezahlen und es gibt eine finanzielle Unterstützung. Das bedeutet aber nicht, dass das Vorhaben ein Selbstläufer ist. Allgemein ist ein Planungszeitraum von einem Jahr zu veranschlagen, wenn man an einer Universität im Ausland studieren möchte.

Viel Spaß bei der Durchsicht der weiterführenden Links zu unseren  Partnerhochschulen im Rahmen des Erasmus+ Programms!

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns!

 

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

Bewerbung & Ablaufplan

 

 Von Everaldo Coelho and YellowIcon; - All Crystal Clear icons were posted by the author https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=652984

 

 

 

 

AKTUELL: Infoveranstaltung des International Centers

Infoveranstaltungen International Center 
  • ACHTUNG / Deadline: Bewerbungstermin für 2021/22: 01. Februar 2021 (Hauptvergabe aller Plätze) und Nachbewerbungstermin für übrige Plätze: 1. Juni 2021 (Vergabe noch freier Plätze)

    online Bewerbung für den Auslandaufenthalt  (diese Online Registrierung ist zwingend notwendig! Weitere Info´s auf den Seiten des  International Centers).

  • Teilnahme an mindestens 2 Infoveranstaltungen des International Centers ist verpflichtend. Daher SAVE THE DATE: Infoveranstaltungen

Webinar:

Information for Exchange students: ERASMUS  and Non-Degree students

Description

  • Wednesday, October 28 from 2 p.m. to 3 p.m.
  • Zoom Meeting ID: 841 0738 4758 Link to the meeting
  • With Susan Brode (International Center)
  • In this info session, we provide basic information about your academic contacts, about the different online platforms we use at Kiel University and how to register for courses. We will also give an overview of ERASMUS specific documents and about the Transcript of Records

 

 

Important: weitere Vorlagen / Formulare :

Learning Agreement (Vorlage DAAD) - bitte ausfüllen laut Leitfaden Download  

Leitfaden zum Agreement Download 

 

ERASMUS+

Erasmus+ ist das EU-Programm für Allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport. Es ging am 1. Januar 2014 an den Start und löst die Programme für lebenslanges Lernen (LLP), JUGEND IN AKTION sowie die internationalen EU-Hochschulprogramme ab.

Ausgestattet ist das Programm bis zum Ende der Programmlaufzeit mit 14,7 Milliarden Euro. Darüber hinaus wurden 1,68 Milliarden Euro für die Finanzierung von Aktivitäten mit Drittländern/Partnerländern aus den Haushaltsmitteln für das auswärtige Handeln der EU bereitgestellt („Heading 4“).

Die aktuelle Generation der EU-Bildungsprogramme  eröffnet somit für die Jahre 2014 bis 2020 neue Perspektiven der Gestaltung von Mobilität und europäischer bzw. internationaler Bildungszusammenarbeit. Um die Ziele von Europa 2020 zu erreichen, hat die Kommission eine neue Agenda für die Modernisierung von Europas Hochschulsystemen veröffentlicht.

VIDEO Erasmus+ is the new EU programme for Education, Training, Youth and Sport for 2014-2020
VIDEO Erasmus+ presentation of Erasmus+ programme

 

ERASMUS+ gibt Studierenden die Möglichkeit in jeder Phase ihres Studiums (Bachelor, Master, PhD) bis zu 12 Monate im Ausland zu verbringen. Gefördert werden dabei neben Studienaufenthalten auch Praktika ab 2 Monaten.

Wurde Ihr Interesse geweckt und Sie möchten gerne mehr erfahren wie Sie als Studentin oder Student der TF mit Erasmus+ ins Ausland gehen können?

Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrem Vorhaben!

ERASMUS+ Partnerhochschulen der TF

                                                                                                        compass

Studiengang/Fach

Hochschule

Land

 Kontakt bitte über

Elektrotechnik und Informationstechnik Télécom Bretagne Frankreich TF Erasmus
Elektrotechnik und Informationstechnik Université de Bretagne Occidentale, Brest Frankreich TF Erasmus
Elektrotechnik und Informationstechnik Université de Paris-Sud Frankreich TF Erasmus
Elektrotechnik und Informationstechnik National Technical University of Athens (NTUA) Griechenland TF Erasmus
Elektrotechnik und Informationstechnik Politecnico di Bari Italien TF Erasmus
Elektrotechnik und Informationstechnik Università degli studi dell' Aquila Italien TF Erasmus
Elektrotechnik und Informationstechnik Università degli Studi di Parma Italien TF Erasmus
Elektrotechnik und Informationstechnik Università degli Studi di Pavia Italien TF Erasmus
Elektrotechnik und Informationstechnik Università degli Studi di Salerno Italien TF Erasmus
Elektrotechnik und Informationstechnik Università di Pisa Italien TF Erasmus
Elektrotechnik und Informationstechnik Technische Universität Wien Österreich TF Erasmus
Elektrotechnik und Informationstechnik Universidad de Sevilla Spanien TF Erasmus
Elektrotechnik und Informationstechnik Universidad de Oviedo Spanien TF Erasmus
Elektrotechnik und Informationstechnik Universidad de Alcalá de Henares Spanien TF Erasmus
Elektrotechnik und Informationstechnik Universidade de Aveiro / Portugal TF Erasmus
Informatik Syddansk Universitet Dänemark mail to:
Informatik Turun Yliopisto - University of Turku Finnland mail to:
Informatik Institut National Polytechnique De Grenoble Frankreich mail to:
Informatik University of Liverpool Großbritannien mail to:
Informatik University of Portsmouth Großbritannien mail to:
Informatik Universitetet i Bergen - University of Bergen  Norwegen mail to:
Informatik Universität Wien Österreich mail to:
Informatik Universidad Politecnica de Valencia Spanien TF Erasmus
Informatik Universidad de Oviedo Spanien TF Erasmus
Informatik Universidad de Murcia Spanien TF Erasmus
Informatik Karls-Universität Prag Tschechische Republik mail to:
Informatik TU Prag Tschechische Republik mail to:
Materialwissenschaft Uniwersytet w Bialymstoku Polen TF Erasmus
Materialwissenschaft Uppsala University Schweden TF Erasmus
Materialwissenschaft Universidade de Aveiro / Portugal TF Erasmus
Materialwissenschaft Université d'Orleans Frankreich TF Erasmus
Materialwissenschaft Aalborg University Dänemark TF Erasmus

 

weiterführende Informationen auch hier unter den Quicklinks

weitere Partnerhochschulen der TF

Kontakt zu welchem Institut an welcher Universität (Link)

Land

Kurzbeschreibung des Kontakts

 Kontakt bitte über

Dept. of Physics and Technology - University of Tromsø Norwegen Persönlicher Kontakt (Abschlussarbeiten oder Auslandssemester) Prof. Martina Gerken
College of Computer Science - University Hangzhou P.R. China Langjähriger Kontakt (Gastprofessur, Austausch von Studenten und Praktikanten) Prof. Jansen
Department of Computer Science -
The University of Western Ontario
Kanada Langjähriger Kontakt (Gastprofessur, Austausch von Studenten und Praktikanten) Prof. Jansen
Sorbonne Universités - Université Pierre et Marie Curie (UPMC)
Frankreich gemeinsames Projekt Organisation von Dagstuhl Seminar und Workshops wie WAOA und WEA, EU-Projekt APPOL I+II Prof. Jansen
Université Montpellier - Laboratoire d’Informatique, de Robotique et de Microélectronique de Montpellier (LIRMM) Frankreich gemeinsames Projekt Prof. Jansen
Pontificia Universidad Católica de Chile - Facultad de Matemáticas and Escuela de Ingeniería Chile DFG Mercator Fellow Prof. Jansen
LAMSADE
University Paris-Dauphine
Frankreich diverse Prof. Jansen

Ecole Nationale Supérieure de Mécanique et des Microtechniques
[National Institute of Mechanics and Microtechnologies]

Frankreich diverse Prof. Meurer
Technical University of Moldova Moldawien Wissenschaftliche Kooperation (gegenseitige Gastaufenthalte von Studierenden, Doktoranden und PostDocs, gemeinsame Projekte) Prof. Adelung

University College London (UCL)

England diverse Prof. Pachnicke

University of Cambridge

England diverse Prof. Pachnicke
Kobe University Japan Partneruniversität (Wissenschaftlicher Austausch, regelmässige gegenseitige Besuche) Prof. Faupel
Charles University Prag Tschechien Wissenschaftlicher Austausch, Gastwissenschaftler in Kiel, Gemeinsame Workshops, gemeinsame Projekte   Prof. Faupel
Kaunus University of Technology Kaunas Litauen Wissenschaftlicher Austausch, gemeinsame Workshops, gemeinsame Projekte Prof. Faupel
       

ERASMUS+ Praktikumsförderung

Wer kann sich bewerben?

Studierende können mit Erasmus+ gefördert werden, wenn...

  • sie ein Praktikum in einer öffentlichen oder privaten Einrichtung in einem der 33 teilnehmenden Programmländern absolvieren wollen,
  • sie an einer deutschen Hochschule regulär immatrikuliert sind,
  • ihre Hochschule am Erasmus+ Programm teilnimmt.

Graduierte/Absolventen können durch Erasmus+ gefördert werden, wenn...

  • sie ein Praktikum in einer öffentlichen oder privaten Einrichtung in einem der 33 teilnehmenden Programmländer absolvieren wollen,
  • sie aus der vorangegangenen Studienphase noch wenigstens zwei Monate Erasmus+ Förderung zur Verfügung haben bzw. nicht mehr als zehn Monate gefördert wurden,
  • sie durch ihre Heimathochschule innerhalb ihres letzten Studienjahres der jeweiligen Studienphase (Bachelor, Master, Promotion) für eine Förderung ausgewählt wurden,
  • sie während des Praktikums exmatrikuliert sind,
  • das Praktikum innerhalb von zwölf Monaten nach ihrem Abschluss beendet wird.

 

 

PROMOS Stipendienprogramm

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee 
 

 

 

 

PROMOS-Stipendienprogramm

Im Rahmen von PROMOS (frühere DAAD-Kurzstipendien) werden Semesterstipendien und Stipendien für Praktika in alle Länder außerhalb der "ERASMUS-Zone" vergeben. im Rahmen der Programmlinie Abschlussarbeiten erfolgt die Förderung in alle alle Länder (auch Europa). Informationen zu den monatlichen Fördersätzen finden Sie hier:  Fördersätze

Die Stipendienvergabe erfolgt im Rahmen eines Auswahlausschusses. Bewerbungen sind zu den Bewerbungsterminen einzureichen. 

PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von Studierenden deutscher Hochschulen

Bewerbungstermine für alle Förderlinien
  • 1. Februar 2019 - Förderung ab 15. April 2019
  • 1. Mai 2019  - Förderung ab 15. Juli 2019
  • NEU: 1. Juli - Förderung ab 1. September 2019
  • 15. Oktober 2019 - Förderung ab 1. Januar 2020

 

Förderlinien
  • Semesterstipendium (3 bis 5 Monate), Studierende, alle Länder außerhalb der „ERASMUS Länder“
  • Kurzstipendium für eine Abschlussarbeit (1 bis 6 Monate), BA/MA Studierende, weltweit
  • Praktikum (6 Wochen bis 6 Monate), Studierende, alle Länder außerhalb der „ERASMUS Länder“
  • NEU: Sprachkurs (3 bis 8 Wochen), Studierende des Lehramts einer eingeschriebenen Unterrichtssprache, Europa
  • NEU: Fachkurs (1 bis 6 Wochen), Studierende und Doktoranden (in Ko-finanzierung mit dem Graduiertenzentrum), weltwei

 

Bewerberseminare :  Info Hier

Promos-Online-Registrierung / Bewerbungstermin 01.05.2019

PROMOS Merkblatt Download

Ausführliche Informationen erhalten Sie auf den Webseiten des International Centers

 

 

RISE - Weltweite Forschungspraktika

RISE Weltweit

Weltweite Forschungspraktika für deutsche Studierende  aus den Natur-, Lebens- und Ingenieurwissenschaften  – das ist die Kurzformel für das RISE Weltweit Programm.

  • Das Programm richtet sich an Bachelorstudierende
  • Die Praktika dauern zwischen anderthalb und drei Monaten
  • Die Praktika finden im Sommer in der vorlesungsfreien Zeit statt
  •  Forscher von akkreditierten Hochschulinstituten und Forschungseinrichtungen auf der ganzen Welt bieten Praktikumsprojekte an
  • Arbeitssprache ist in der Regel Englisch
  • Der DAAD vermittelt und unterstützt die Studierenden mit einem Stipendium
  • Mehr Informationen über das Programm RISE weltweit hier

Industriepraktikum

 

dotswhirl

Ein Praktikum im Ausland in einem höheren Semester (z.B. im 6. Semester ) hat den Vorteil, dass das Studium i.a. unbeeinflusst in Kiel durchgeführt werden kann. Die Vermittlung von Auslandspraktika kann auch über die Organisation IAESTE   abgewickelt werden.

Informationen

Ähnlich wie beim Auslandsstudium sind auch hier die besten Informationsquellen sowohl das International Center der CAU als auch die Professoren der Technischen Fakultät. So gibt es vom International Center während der Vorlesungszeit alle 2 Wochen Informationsveranstaltungen zum Thema Auslandspraktika. Da diese Informationen allerdings für alle Studierenden gelten, können die Professoren der Technischen Fakultät noch einiges an fachbezogenen Informationen dazugeben und auch teilweise konkrete Firmen nennen, zu denen Kontakte bestehen und/oder bei denen bereits Studierende der Technischen Fakultät ein Praktikum abgeleistet haben. Beim International Center erhält man auch die Informationen zu Möglichkeiten der finanziellen Förderung.

Hinweise zur Durchführung des Auslandspraktikums

Bei der Suche nach Unternehmen, bei denen ein Auslandspraktikum absolviert werden kann, ist viel Eigeninitiative gefragt. Diverse Informationsschriften können zur Auswahl herangezogen werden. Die Professoren der Technischen Fakultät geben, soweit möglich, Unterstützung bei der Suche nach Unternehmen. Wie schon im Zusammenhang mit einem Auslandsstudium erwähnt, ist auch bei einem Auslandspraktikum ein rechtzeitiger Start der Planung wichtig.

Erfahrungen

Erfahrungsberichte über ein Auslandspraktika in Chile und Schweden sind hier zu finden:

Erfahrungsbericht Chile

Erfahrungsbericht Schweden

 

Summer School

Sommerkurse und Famulaturen im Ausland

Im Rahmen von Hochschulpartnerschaften können CAU-Studierende bzw. Graduierte sowohl Sommerkurse als auch Famulaturen an Partneruniversitäten im Ausland durchführen. Dafür stehen ihnen mehrere (Teil-)Stipendien zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie über das International Center: Link