Informatik und Wirtschaftsinformatik - mehr als 0 und 1

Wer den Begriff „Informatik“ hört, denkt oft schlagartig an wild hintereinander getippte Nullen und Einsen. Vorwiegend weiße oder gar grün leuchtende Ziffern auf schwarzem Hintergrund, die am Ende überkomplizierte und hochspezialisierte Systeme steuern - also nichts, was auch nur im Geringsten mit unserem Alltag zu tun hätte. Und in erste Linie wahnsinnig langweiliges Zeug.

Aber weit gefehlt: Informatik heißt vor allem Innovation. Neue spannende Techniken, Maschinen und Systeme, die für Außenstehende und Nicht-Informatiker*innen wie phantastische Erfindungen aus „Futurama“ oder „Zurück in die Zukunft I-III“ klingen.

Bei unserem Schnuppertag Informatik und Wirtschaftsinformatik geben wir Schülerinnen ab der 8. Klasse Einblicke in drei ganz unterschiedliche Bereiche. Am Girls' Day werdet ihr die drei Einzelaktionen in unterschiedlicher Reihenfolge besuchen. Dafür werden wir Gruppen von maximal 10 Personen bilden.

Steuer das Modellbahnwunderland der Uni Kiel!

Eine elektrische Zahnbürste oder eine Waschmaschine hast Du sicher schon einmal bedient. Heutzutage steckt fast überall ein kleiner Computer in solchen Geräten. Modellbahn_SignaleAber wie werden solche Geräte programmiert?! Lerne dies am Beispiel unserer großen Modellbahnanlage kennen: Du darfst selbst die Züge fahren lassen! Aber VORSICHT: Natürlich soll die Handwäsche der Waschmaschine nicht fehlerhafterweise mit 90 Grad heißem Wasser laufen! Für die Modellbahn heißt das: aufpassen, dass keine Züge kollidieren! Was kannst DU tun, um Dir sicher zu sein, keinen Programmierfehler zu machen? Wir zeigen es Dir!

Ort:

Wilhelm-Seelig-Platz 1, R.011

Ansprechpartner:

Steven Smyth, Alexander Schulz-Rosengarten  und Nis Börge Wechselberg

Arbeitsgruppe: Echtzeitsysteme/Eingebette Systeme 

Software Erleben mithilfe von 3D Visualisierungen

Im Rahmen unseres Forschungsprojektes „ExplorViz“ möchten wir gerne Schülerinnen die Gelegenheit geben, mit modernen Interaktionskonzepten, wie etwa einer 2016-explorviz-vrOculus Rift 3D-Brille in Kombination mit einer Gestensteuerung, Softwarelandschaften in einer 3D-Umgebung virtuell zu erkunden („Software erkunden“). Ferner stellen wir ausgedruckte 3D-Modelle zur Verfügung, auf deren Basis dann im Team eine solche Softwarelandschaft angesehen, verstanden und diskutiert werden kann („Software zum Anfassen“).

Ort:

Christian-Albrechts-Platz 4, Raum 1210

Ansprechpartner:

Christian Zirkelbach

Arbeitsgruppe: Software Engineering

Erste Schritte zur Entwicklung einer mobilen App

Wir wollen gemeinsam mit euch eine Idee für ein App entwickeln und erste Prototypen skizzieren. Ihr arbeitet in Teams und präsentieren eure Konzepte abschließend den anderen. Das gibt euch erste Einblicke in Anforderungsentwicklung und Prototyping. Dies sind die ersten Schritte in der Entwicklung von Software-Programmen und beschreiben den Funktionsumfang aus Nutzerperspektive, die ein Software-Programm haben soll.

Ort:

Hermann-Rodewald-Str. 3, Raum 105a

Ansprechpartner:

Harm Brandt

Arbeitsgruppe: Wirtschaftsinformatik (Angewandte Informatik)