Kolloquiumsvortrag (ET&IT), Prof. Elisabetta Chicca, Uni Bielefeld / am 13.11.2017

13.11.2017 von 17:15 bis 18:15

Institute Ostufer, Geb. D, "Aquarium", Kaiserstr. 2, 24143 Kiel

Titel: Learning in silico beyond STDP

Abstract: Synaptic plasticity empowers biological nervous systems with the ability to learn from experience and adjust to environmental changes. Such abilities are a must for artificial autonomous systems and therefore researchers have been devoting significant efforts to the understanding and modelling of plasticity mechanisms. In particular, the field of neuromorphic engineering focuses on the development of full-custom hybrid analog/digital electronic systems for the implementation of models of biological computation and learning in hardware. I will give a short historical overview of the most important plasticity circuits developed following the approach originally proposed by Carver Mead in the late eighties. Afterwards, I will present recent advancements in this field.

zur Person: Elisabetta Chicca hat einen "Laurea"-Abschluss (M.Sc.) in Physik von der Universität Rom 1 ("La Sapienza", Italien 1999) einen Ph.D. in Naturwissenschaften von der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETHZ, Abteilung Physik) und einen Ph.D. in Neurowissenschaften von dem neurowissenschaftlichen Zentrum Zürich (beides 2006).

 Prof. Chicca forschte als Postdoktorandin (2006-2010) und als Gruppenleiterin (2010-2011) am Institut für Neuroinformatik (Universität Zürich und ETH Zürich) an der Entwicklung von Neuromorphen Signalverarbeitungs- und sensorischen Systemen. Seit 2011 leitet sie die Gruppe Neuromorphic Behaving Systems an der Universität Bielefeld (Faculty of Technology and Cognitive Interaction Technology Center of Excellence, CITEC). Ihre aktuellen Interessen liegen in der Entwicklung von VLSI-Modellen kortikaler Schaltkreise für Gehirn-inspirierte Schaltungen, Lernen in spiking VLSI-neuronalen Netzen und Memristor basierten Systemen, bioinspirierter Wahrnehmung (Olfaktion, aktive Elektrolokalisierung, Hörvermögen) und Motorsteuerung. Die von ihr verwendeten Verfahren zur Herstellung kundenspezifischer Schaltungen (ASICs), sind solche, die auch von unseren neuen Kollegen Andreas Bahr und Robert Rieger genutzt werden.

 In ihrem Vortrag wird Elisabetta Chicca einen kurzen historischen Überblick über die wichtigsten neuromorphen Systeme geben, die nach dem Ansatz von Carver Mead in den späten achtziger Jahren entwickelt wurden. Danach wird sie die neuesten Fortschritte in diesem Bereich vorstellen.

PD Martin Ziegler

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Aktuelle Meldungen

Forschung & Projekte

  • Logo Erneuerbare Energien und Klimaschutz Schleswig-Holstein Biomagnetic Sensing Nina Logo
    Software Challenge Germany Logo
    Kosse SH Logo

     

    FOR2093
    Power Girls and Power Boys Online Mathematik Brückenkurs (OMB+)  Jufo Landeslogo
      Materials for Brain  

     

Kalender

« Dezember 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4
  • 17:15: Kolloquiumsvortrag (ET&IT), Dr. Andreas Bisplinghoff, Cisco / am 04.12.2017
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
5 6 7 8 9 10
11
  • 17:15: Kolloquiumsvortrag (MaWi), Prof. Friedrich Frischknecht, Universität Heidelberg / am 11.12.2017
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
12 13 14 15 16 17
18
  • 17:15: Kolloquiumsvortrag (MaWi), PD Dr. Pavel Levkin, Karlsruhe Institute of Technology / am 18.12.2017
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31